OWM-Fachtagung :
Tina Beuchler: "Trend zu Inhouse-Lösungen"

Auf der Fachtagung der Organisation Werbungtreibende im Markenverband (OWM) spricht die Verbandsvorsitzende Tina Beuchler vom "Trend zu Inhouse-Lösungen beim Mediaeinkauf". Das zeigt eine Umfrage unter den OWM-Mitgliedern.

Text: Rolf Schröter

OWM-Vorsitzende Tina Beuchler
OWM-Vorsitzende Tina Beuchler

„Sind Inhouse-Lösungen beim Mediaeinkauf besser als die Zusammenarbeit mit einer Mediaagentur?”

Es sei eine für die Agenturen "etwas schlechtere Nachricht", sagt die OWM-Vorsitzende Tina Beuchler vor rund 250 versammelten Gästen auf der Fachtagung 2017 in Berlin. Der "Trend zu Inhouse-Lösungen beim Mediaeinkauf" sei "nicht zu leugnen". 27 Prozent der Mitglieder haben solche Inhouse-Modelle bereits im Einsatz. 20 Prozent sind in der Umsetzung und 17 Prozent planen bereits, so eine Umfrage unter den OWM-Mitgliedern. Außerdem so Beuchler, sei ein Großteil der Befragten davon überzeugt dass algorithmengetriebene Mediaplanungssysteme den Markt dramatisch verändern werden.

„Sind Inhouse-Lösungen beim Mediaeinkauf besser als die Zusammenarbeit mit einer Mediaagentur?”


Autor:

Rolf Schröter
Rolf Schröter

Als Leiter des Marketing-Ressorts der W&V und neugieriger Kurpfälzer interessiert sich Rolf Schröter prinzipiell für alles Mögliche. Ganz besonders mag er, was mit Design und Auto zu tun hat.