Sponsoring :
Turkish Airlines fliegt zukünftig den BVB - statt Barça

Die Spieler von Borussia Dortmund jetten nun mit Turkish Airlines zu Champions-League-Spielen. Bisher wirbt die Fluglinie zwar mit Barcelona-Star Lionel Messi, doch im Sommer dürfte damit Schluss sein.

Text: Ulrike App

25. Apr. 2013

Die Fußball-Profis von Borussia Dortmund tun es ihren Kollegen vom FC Barcelona nach: Sie fliegen mit einer Maschine von Turkish Airlines zu Champions-League-Spielen. Die Zusammenarbeit des Clubs aus dem Ruhrpott mit den Türken ist auf drei Jahre angelegt. Schon zum hochbrisanten Heimspiel gegen den Rivalen FC Bayern München am 4. Mai wird der neue "Champion Partner" in Erscheinung treten: Dazu gehört Logo-Präsenz und eine Lounge im Signal Iduna Park, dem Dortmunder Stadion.

Aktuell wirbt Turkish Airlines noch mit Weltfußballer Lionel Messi vom FC Barcelona. In einem TV-Spot tritt er mit US-Basketballer Kobe Bryant von den Los Angeles Lakers auf. Doch Messis Verein hat bereits einen Deal mit einem Konkurrenten abgeschlossen: Die katarische Fluggesellschaft Qatar Airways wird ab der Saison 2013/14 die Trikots der Spanier zieren - somit ist Turkish Airlines außen vor. Auch das zweite große Fußball-Engagement läuft zum Sommer aus: Der britische Top-Club Manchester United ist sich mit der russischen Airline Aeroflot einig.

Der FC Barcelona und Manchester United jetten aktuell noch mit Maschinen, auf denen die Spieler groß abgebildet sind, durch die Weltgeschichte. Bald könnten also auch BVB-Abwehrmann Mats Hummels und seine Mannschaftskameraden ein solches Flugzeug schmücken.


Autor:

Ulrike App
Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit