Aber es kam viel ärger. Das W&V Data-Ranking aus unserem Dashboard zu den Top 30 Werbungtreibenden zeigt an drei ausgewählten Branchen: Selbst Bereiche, die als systemrelevant eingestuft wurden und deren Player angestammte TV-Kunden sind – gerade wegen der Massen-Reichweite –, haben TV in ihren Mediaplänen deutlich reduziert. Und das, obwohl es nun wirklich keine einzige Studie gibt, die belegt, dass man in Krisenzeiten sein Werbebudget tunlichst zurückfahren und die Kommunikation auf Eis legen sollte. Ganz im Gegenteil.

Im nachfolgenden W&V Data-Ranking haben wir für Sie die systemrelevanten Bereiche Haarpflege, Putzmittel und Lebensmitteleinzelhandel ausgewertet nach ihren TV-Budgets und dem Gesamtvolumen.

Bei allem Negativen zeigt das Ranking aber doch Ausnahmen: Von den 15 Top-Werbungtreibenden haben zumindest fünf ihre Fernsehspendings brutto nach oben gefahren. Allen voran Unilever mit einem Anstieg um 84 Prozent. Oder Rewe mit plus 28 Prozent – während Rivale Edeka das von der Edeka-Zentrale gesteuerte TV-Volumen um fast 25 Prozent reduzierte.


Drei systemrelevante Branchen im Werberanking


 

Die Entwicklung in den relevanten Werbekanälen

Zahlen, Daten, Fakten für Ihr Business

Sie wollen wissen, wie sich die Spendings in systemrelevanten, aber auch in anderen Branchen entwickelt haben und wie die Werbungtreibenden ihre Budget auf TV und andere Kanäle verteilt haben? Auf W&V Data bekommen Sie hierzu alle relevanten Informationen. Unsere interaktiven Dashboards mit diversen Filtermöglichkeiten liefern Ihnen die Antworten auf Ihre Fragen zum Werbemarkt.

Ab sofort finden Sie auf W&V Data die aktuellen Zahlen zum Werbemonat April!

Jetzt W&V Data kostenlos nutzen!


Autor:

Christiane Treckmann

Als Redaktionsleiterin von W&V verantwortet Christiane Treckmann vor allem die Themenumfelder in der Printausgabe von W&V, die W&V Reports sowie diverse Sonderprodukte. Ihr Motto: Nutzwert statt Buzzword-Bingo. Zum Verlag W&V kam Christiane 2001, damals wahrscheinlich noch mit Klapphandy. Seitdem verfolgt sie vor allem, wie Medien und Mediennutzung die Gesellschaft verändern.