Kampagne :
TV-Test geglückt: Neue Spots für Marc Cain

Im Frühjahr testete die Modemarke Marc Cain erstmals Fernsehwerbung. Jetzt stockte das Unternehmen sein Werbebudget deutlich auf und schaltet neue Spots für die Herbst-Winterkollektion.

Text: Frauke Schobelt

Im Frühjahr schaltete die Modemarke Marc Cain erstmals Fernsehwerbung - mit Erfolg. Nach dem Test setzt das schwäbische Unternehmen nun weiterhin auf diesen Kanal und schaltet im zweiten Halbjahr neue TV-Spots im Vines-Stil. "Wir haben richtig entschieden, jetzt auch im TV mit Werbung zu starten", erklärt Helmut Schlotterer, Vorsitzender der Geschäftsführung, Gründer und Inhaber von Marc Cain. "Die Spots haben durch ihre ungewöhnliche Art hohe Aufmerksamkeit erzeugt. Nach der ersten TV-Kampagne im Frühjahr haben wir eine enorme Steigerung der Markenbekanntheit verzeichnen können, so dass wir für diese Saison das Budget deutlich erhöht haben. Ziel ist weiterhin die Steigerung der Markenbekanntheit, vor allem in einer jüngeren Zielgruppe."

Bis zum 21. September werden drei verschiedene TV-Spots geschaltet, die diesmal auch in Österreich, Belgien und den Niederlanden zu sehen sind. In Deutschland und Österreich laufen die Clips in Premium-Umfeldern auf den Sendern Prosieben, Sat.1 und Vox sowie erstmals RTL. In den Niederlanden sind die Sender SBS6 und RTL4, in Belgien VIJF sowie Vitaya gebucht. In den drei Wochen Sendezeit werden insgesamt 634 Spots ausgestrahlt.

Wie schon die Frühjahrsspots wurden auch die neuen Filme inhouse kreiert und umgesetzt. Auch die Mediaplanung verantwortet das Unternehmen selbst.

Fall/Winter Spot 1:

Fall/Winter Spot 2:

Fall/Winter Spot 3:

Auch auf Billboards sind die bewegten Motive zu sehen:

Die Frühjahrskampagne:

Das Geschäft der Modemarke mit Sitz in Bodelshausen hat sich 2013 weiter positiv entwickelt. Gegenüber dem Vorjahr verzeichnete Marc Cain ein Plus von 13 Prozent auf einen Gesamtumsatz von 253 Millionen Euro. Nun ist eine weitere Expansion und die Eröffnung eigener Stores geplant.


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.