City Storage Systems :
Uber-Gründer Travis Kalanick fängt noch mal klein an

Der über mehrere Skandale gestolperte Uber-Mitgründer Travis Kalanick führt künftig eine 15 Mitarbeiter große Firma, die sich um heruntergekommene Immobilien kümmert.

Text: Deutsche Presse-Agentur

Der damalige Uber-Chef Travis Kalanick bei einem Mitarbeiter-Q&A im Frühjahr 2017.
Der damalige Uber-Chef Travis Kalanick bei einem Mitarbeiter-Q&A im Frühjahr 2017.

Travis Kalanick ist jetzt Chef von City Storage Systems, einem Start-up mit 15 Mitarbeitern, das er kurz zuvor für 150 Millionen Dollar gekauft hatte. Dessen Geschäftsmodell besteht darin, heruntergekommene Immobilien wieder fit zu machen - mit einem Fokus auf Parkplätze, Handel, Gastgewerbe und Industrieflächen.

Der 41-jährige Milliardär musste vergangenen Sommer seinen Chefposten bei Uber auf Druck unzufriedener Investoren räumen. Er galt als die treibende Kraft hinter der aggressiven Expansion des Fahrdienst-Vermittlers. Gleichzeitig wurde Kalanick aber auch für eine miese Unternehmenskultur mitverantwortlich gemacht. Es gab unter anderem Sexismus- und Diskriminierungsvorwürfe. (dpa/mw)