Werbebranche :
Unbesetzte Marketingsjobs: Hier verzweifelt der Recruiter

SEO Manager, Marketing Manager und Senior Art Director - keine Position in der Werbebranche ist offenbar schwerer zu besetzen als diese. Eine exklusive Studie zeigt: Auch nach 60 Tagen findet sich für diese Jobs schlecht ein Bewerber.

Text: Anja Janotta

Auch bei Jung von Matt offen: DIe Stelle als Art-Director.
Auch bei Jung von Matt offen: DIe Stelle als Art-Director.

SEO Manager, Marketing Manager und Senior Art Director - keine Position in der Werbebranche ist offenbar schwerer zu besetzen als diese. Eine aktuelle Erhebung des Job-Portals Indeed zeigt: Auch nach 60 Tagen findet sich hier schlecht ein Bewerber.

Indeed nimmt den 60-Tage-Zeitraum als Indikator für schlecht zu besetzende Stellen. Wer nach Ablauf dieser Frist noch keinen geeigneten Kandidaten für den Job gefunden hat, gilt als schwer vermittelbar. Allgemein ist wegen der guten Konjunktur der Prozentsatz dieser Stellen ziemlich hoch: In Deutschland liegt er bei 21,4 Prozent, nur getoppt von den USA und Kanada.

Für die deutsche Marketingbranche hat Indeed exklusiv für W&V und den "Kontakter" eine Art Negativ-Top 10 zusammengetragen.

Die Top 10 der Werbe-Jobs, die am schwersten an Fachkräfte vermittelbar sind:

  1. SEO Manager (31,9 Prozent der Angebote nach 60 Tagen noch offen)
  2. Marketing Manager (29,3%)
  3. Senior Art Director (28,8%)
  4. Art Director (28,4%)
  5. Trainee Online Marketing (26,7%)
  6. Junior Marketing Manager (25,1%)
  7. Online Marketing Manager (24,3%)
  8. Content Manager (22,9%)
  9. Senior Brand Manager (22,7%)
  10. Leiter Marketing (22%)

In der Top Ten dominieren Senior-Positionen, da dort nur Jobs mit gewissen Volumen berücksichtigt wurden, ebenso Positionen, zu denen es mindestens 100 offene Angebote gibt. Aber es ist nicht überall eng. "Laut unseren Daten recht einfach zu finden sind Marketingassistenten, Marketingspezialisten und Eventmanager", sagt Ina Steinbach von Indeed.

Daneben hat Indeed auch eine Liste der aktuell am meisten gefragten Positionen aus der Branche zusammengestellt - ein Ranking nach Anzahl der ausgeschriebenen Stellen. Am spannendsten dürfte hier die Position Art Director und Marketingleiter sein. Weil sich diese Positionen auch in der Liste der am schwierigsten zu besetzenden Jobs finden, dürften die Personalbateilungen bei dieser starken Konkurrenz noch eine Weile länger zu suchen haben.

Die 10 am meisten nachgefragten Jobs in Werbung/PR/Marketing

 

  1. Praktikant Marketing
  2. Online Marketing Manager
  3. Leiter Marketing
  4. Junior Marketing Manager
  5. Content Manager
  6. Art Director
  7. Marketing Manager
  8. Trainee Online Marketing
  9. SEO Manager
  10. Senior Brand Manager

Eine Indeed-Umfrage zeigte kürzlich, dass bei den deutschen Arbeitnehmern, die einen Job suchen, das Gehalt wichtigstes Auswahlkriterium ist, allerdings dicht gefolgt von Arbeitsort und Flexibilität. Für den Verbleib in der aktuellen Position sind "weiche" Kriterien wie Arbeitsumfeld, Unternehmensphilosophie und Flexibilität gerade bei den Top-Mitarbeitern entscheidend. Leistungsträger lassen sich durch flexible Arbeitsmodelle, einen guten Standort und eine "sinnvolle Tätigkeit" locken. Auch Arbeitsumgebung und Image des Unternehmens sind wichtige Kriterien.


Autor:

Anja Janotta, Redakteurin
Anja Janotta

seit 1998 bei der W&V - ist die wohl dienstälteste Onlinerin des Hauses. Am liebsten führt sie Interviews – quer durch die ganze Branche. Neben Kreativ- und Karrierethemen schreibt sie ab und zu was völlig anderes - Kinderbücher. Eines davon dreht sich um ein paar nerdige Möchtegern-Influencer.