Während der Konzern vor allem mit dem An- und Verkauf von Gewerbe- und Hotelimmobilien Geld verdient, ist das Tochterunternehmen Grand City Properties (GCP) vor allem im Bereich Wohnimmobilien tätig. Grand City Properties ist auf Luxussanierungen spezialisiert. Zwischen 2016 und 2017 haben sich die Mieten der von Grand City Properties geführten Objekte um 5,9 Prozent erhöht. Das hat die Rosa-Luxemburg-Stiftung ermittelt.

Ausgerechnet Union Berlin präsentiert sich als außergewöhnlicher Fußball-Klub, der besonderen Wert auf soziales Miteinander, offenen Umgang und Bodenständigkeit legt. Dieses Underdog-Image scheint tatsächlich ziemlich weit entfernt vom Thema Immobilienspekulation.

Während es auf der Facebook-Seite von Union Berlin bis dato fast 500 wütende Reaktionen gibt, äußern manche Fans auch Verständnis für die Wahl des Sponsor-Partners, der übrigens kein Unbekannter ist. GCP sponsert bereits seit zwei Jahren die A- und B-Jugend des Vereins.

Facebook-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Facebook angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Eine ganz ähnliche Aufregung, bis hin zu Demos, gab es auch in Bremen. Dort soll das Weserstadion umgetauft werden - und dann den Namen des Hauptsponsors tragen, des schwäbischen Immobilien-Unternehmens Wohninvest Holding. Umstimmen ließen sich die Offiziellen allerdings nicht - und gaben vor ein paar Tagen offiziell den Deal bekannt.

„Passen die Marken Union Berlin und Aroundtown zusammen?”


Autor:

Rolf Schröter
Rolf Schröter

Als Leiter des Marketing-Ressorts der W&V und neugieriger Kurpfälzer interessiert sich Rolf Schröter prinzipiell für alles Mögliche. Ganz besonders mag er, was mit Design und Auto zu tun hat.