Joyce Ilg :
Unitymedia bewirbt schnelles Internet mit Rennfahrer Ken Block

Die Marke Unitymedia und ihre Lead-Agentur Thjnk werben für schnelle Internetzugänge. Das Motto: #EchtEntspannt.

Text: W&V Redaktion

Die Marke Unitymedia und ihre Lead-Agentur Thjnk, Düsseldorf, inszenieren den Rennfahrer Ken Block als relaxten Mann mit einem Sinn für Geschwindigkeit. Der US-Amerikaner tritt in einem neuen Spot des Unternehmens aus Köln auf und gibt sich darin - im Marketingsprech -#EchtEntspannt (Produktion: Tempomedia, Hamburg). Diesen Zustand verdankt er dem Highspeed-Angebot "Max" für Internetzugänge mit bis zu 400 MBit/s, verfügbar in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg. Den 30-Sekünder schalten die Rheinländer ab dem 15. Februar auf Sender der ProSiebenSat.1-Gruppe.

Ein weiterer Schwerpunkt der Kampagne: das Online-Format "Echt entspannt mit ..." (Agenturen: La Red, Hamburg; Brandboost by Divimove). YouTuberin Joyce Ilg interviewt interessante Menschen, wie beispielsweise Felix Starck. Er umrundete die Welt mit dem Fahrrad.

Zu dem Auftritt unter dem Motto "superschnell und entspannt" gehören auch Hörfunkspots, Out-of-Home-Maßnahmen und Direkt-Mailings (Mediaplanung: OMD). Unitymedia setzt die Kampagne zudem am PoS um - mit Hilfe der Virtual-Reality-Brille Oculus Rift. Kunden, sitzend in einem Massagesessel, sollen dank der technischen Innovation Schnelligkeit erleben (Agenturen: Markenloft; Gipfelstürmer).

Der TV-Spot mit Ken Block:


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.