Bundestagswahl :
"Vamos a la Briefkasten" - Wahlwerbung der FDP auf Mallorca

Jetzt wirbt die FDP auch auf Mallorca um Wählerstimmen. Unter Protest.

Text: Leif Pellikan

City- Light-Poster der FDP am Strand von S’Arenal.
City- Light-Poster der FDP am Strand von S’Arenal.

Jetzt wirbt die FDP auch auf Mallorca um Wählerstimmen. Das passt in die Linie, die FDP hat sich bislang durchaus als kreativste Partei im Wahlkampf hervorgehoben. Allein die Farbgestaltung, Pink auf Gelb, sehr mutig. In Deutschlands beliebtesten Urlaubsziel fordert die FDPjetzt  die Wähler auf, per Briefwahl abzustimmen: "Auch im 17. Bundesland darf man wählen.", lautet beispielsweise die Botschaft auf einem City-
Light-Poster am Strand von S’Arenal. Weitere Copyzeilen: "Vamos a la Briefkasten" oder "¿Dónde está el Wahllokal?" Die Strategie ist alles andere als absurd, jeder vierte Wahlberechtigte macht inzwischen lange vor dem Wahltag seine Kreuzchen.

Und wie finden das die Mallorquiner? Laut der FDP-Agentur Heimat, Berlin, gab es vom mallorquinischen Tourismusverband bereits Protest. Er sprach sich umgehend gegen die textliche "Annexion" von der beliebten Urlaubsinsel als 17. Bundesland aus.


Autor:

Leif Pellikan
Leif Pellikan

ist Redakteur beim Kontakter und bei W&V. Er hat sich den Ruf des Lötkolbens erworben - wenn es technisch oder neudeutsch programmatisch wird, kennt er die Antworten. Wenn nicht, fragt er in Interviews bei Leuten wie Larry Page, Sergey Brin oder Yannick Bolloré nach.