Hennes & Mauritz :
Vanessa Paradis bewirbt neue H&M-Kollektion

Schauspielerin und Sängerin Vanessa Paradis steht als Testimonial vor der Kamera von H&M. Die Frau mit der bekanntesten Zahnlücke der Welt bewirbt eine Kollektion aus recycelten Materialien. Parallel startet H&M eine Second-Hand-Aktion.

Text: Lena Herrmann

- 1 Kommentar

Mal wieder angelt sich H&M ein bekanntes Gesicht. Für die kommende Frühlingskampagne kommt Vanessa Paradis zum Einsatz. Die Schaupielerin und Sängerin, die viele Jahre lang mit Schauspieler Johnny Depp liiert war, bewirbt die neue Kollektion, die ab Ende März in den Läden und online erhältlich ist. Darin verarbeitet die schwedische Modekette Materialien, die besonders umweltverträglich sind. So kommt Bio-Baumwolle zum Einsatz oder auch recycletes Polyester. Auch die neue Faser Tencel, die zu hundert Prozent aus natürlichen Rohstoffen besteht und daher leicht wieder abgebaut werden kann, findet Verwendung. Neben der Frauenlinie kommt auch eine Kollektion für Männer sowie Kinder und Babys in die Geschäfte.

Parallel zu der Kollektion startet H&M in ausgewählten Shops eine Second-Hand-Aktion. Kunden können tragbare, aber unerwünschte Kleidung zu H&M bringen. Für jede Tasche mit Klamotten erhalten sie einen Einkaufsgutschein von H&M. Die Ausgabe ist auf zwei Taschen pro Person und Tag begrenzt. Bei der Kleidung muss es sich nicht um Sachen aus den H&M-Läden handeln. Auch andere Labels nimmt das schwedische Kaufhaus an.

Mit der Aktion will H&M nach eigenen Angaben einen Beitrag zum Umweltschutz leisten und dafür sorgen, dass noch tragbare Sachen nicht weggeworfen werden. Vanessa Paradis, Gesicht der Kampagne, trägt nach eigenen Angaben selbst viel Second-Hand-Kleidung und versucht, möglichst nachhaltige Kleidung zu kaufen.

H&M macht alles richtig und schafft es, die Zielgruppe anzusprechen, wo das meinste Geld steckt, findet Kontakter-Bloggerin Lena Herrmann.


Autor:

Lena Herrmann
Lena Herrmann

schreibt als Redakteurin für das Marketingressort der W&V unter anderem über Sportmarken und Reisethemen. Beides beschäftigt sie auch in ihrer Freizeit. Dann besteigt sie Berge, fährt mit dem Wohnmobil durch Neuseeland, wandert durch Weinregionen oder sucht nach der perfekten Kletterlinie.



1 Kommentar

Kommentieren

Anonymous User 22. Januar 2013

Da hat sich wohl ein Fehler eingeschlichen im letzten Absatz. Dieser verfälscht den ganzen Sinn der Aktion. "Mit der Aktion will H&M nach eigenen Angaben einen Beitrag zum Umweltschutz leisten und dafür sorgen, dass noch tragbare Sachen weggeworfen werden. " Das sollte wohl eher heissen "NICHT weggeworfen werden"!

Diskutieren Sie mit