Toursimus :
Verifizierte Zimmer: Airbnb bietet jetzt Hotelstandard an

Airbnb macht es der Hotelbranche immer schwerer: Die Vermittlungsplattform bietet neuerdings auf Qualität geprüfte Unterkünfte und sogar Luxusreisen. 

Text: Verena Gründel

Wer Wert auf Luxus legt, wird bei Airbnb fündig - das neue Angebot ist eine weitere Kampfansage an die Hotelbranche
Wer Wert auf Luxus legt, wird bei Airbnb fündig - das neue Angebot ist eine weitere Kampfansage an die Hotelbranche

Es ist eine Kampfansage an die Hotellerie- und Reisebranche. Zehn Jahre nach der Gründung baut das Zimmervermittlungsportal Airbnb sein Angebot und seine Services deutlich aus. Die wichtigste Neuerung ist "Airbnb Plus". In dieser Kategorie finden Buchende nun Unterkünfte, die auf Qualität und Komfort geprüft wurden.

Dafür hat das Unternehmen eine 100-Punkte-Checkliste erarbeitet, nach denen die Gastgeber und ihre Wohnungen von entsprechend ausgebildeten Fotografen überprüft werden. Aktuell tragen 2.000 Unterkünften in 13 Städten das Sigel "Airbnb Plus". Bis Ende 2018 sollen es mehr als 75.000 Unterkünfte in gut 50 Märkten weltweit sein. 

Gastgeber profitieren von einer besseren Sichtbarkeit auf der Plattform, Design-Beratung, Fotografen-Service und Zugang zum Premium-Kundenservice. Die Unterkünfte sind mit Preisen von etwa 150 bis 200 Dollar pro Nacht etwas teurer als viele andere.

Airbnb bietet nun auch Luxus-Ferienhäuser

Ein noch luxuriöseres Angebot befindet sich hinter einem weiteren neuen Reisestandard namens "Beyond by Airbnb”. Den kündigt das Unternehmen nach der Übernahme von Luxury Retreats, einer kanadischen Plattform für Luxus-Ferienhäuser, im vergangenen Jahr an. Das Angebot soll ab Frühjahr 2018 zur Verfügung stehen. Es umfasst nicht nur die hochpreisigen Unterkünfte, sondern außerdem Erlebnissangebote und Service.

Außerdem will Airbnb die Plattform besser durchsuchbar machen, Dafür führt es vier neue Unterkunftskategorien ein: Ferienunterkunft, besondere Unterkunft, Bed & Breakfast und Boutique-Hotel. Außerdem startet es die Airbnb-Kollektionen. Vorerst gibt es nur zwei: „Airbnb für Familien” und „Airbnb für Geschäftsreisen”. Weitere für Hochzeiten, Hochzeitsreisen, Gruppen und Dinnerpartys sollen folgen.

Zuletzt gibt es neue Vorteile für das Superhost-Programm und ein Gäste-Mitgliedschaftsprogramm, in dem die besten Gäste ausgezeichnet werden. 


Autor:

Verena Gründel

ist seit April 2017 für das Marketingressort der W&V tätig. Davor schrieb sie für iBusiness über Digitalthemen. Nach Feierabend kocht und textet sie für ihren Foodblog – und gleicht das viele Essen mit ebenso viel Sport aus. Wenn sie länger frei hat, reist sie am liebsten mit dem Auto durch Lateinamerika, von Mexiko bis an die Südspitze Argentiniens.