Männer finden Burger King besser als Frauen

Der Einfluss auf die Kaufüberlegungen war am stärksten bei Verbrauchern im Alter von 35 bis 44 Jahren ausgeprägt: 66 Prozent der Burger-King-Design-Fans und 62 Prozent der McDonald's-Design-Fans würden mit höherer Wahrscheinlichkeit die Produkte der Marke kaufen, deren Design sie ansprechender finden. Auch hinsichtlich der Geschlechter zeigen sich unterschiede: So sind die Burger-King-Liebhaber männlicher als die Fans des McDonald's-Designs.

Burger King will sein im Januar eingeführtes Design nicht nur auf die Verpackung beschränken, sondern dieses auch von den Beschilderungen bis zu den Uniformen durchziehen. Mit dem Look spricht die Fast-Food-Kette und die verantwortliche Agentur Jones Knowles Ritchie auf ein Design an, das 1969 vom "Home of the Whopper" verwendet wurde. McDonald's feilte seit Jahren zusammen mit Pearfisher am neuen Look. Das helle, schöne und moderne Design soll auf allen McDonald's-Verpackungen weltweit zum Einsatz kommen und dem Unternehmen helfen, ein konsistenteres Kundenerlebnis in über 39.000 Restaurants in 100 Ländern zu schaffen.

Ende 2020 gab es weltweit 39.198 McDonald's Restaurants und 18.625 Burger King Restaurants.



W&V Redaktion
Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.