"Never stop dreaming", postete die Traumfrau auf Instagram am Rande eines Fototermins für die Linie Pink von Victoria's Secret. Sampaio entspricht völlig dem Bild der großen, schlanken Schönheit, das Victoria's Secret so gern bedient.

Bereits im November hatte sich Razek per Tweet entschuldigt und erklärt, es würden durchaus Transfrauen an den Castings teilnehmen - es halt nur nicht in die Auswahl schaffen.

Twitter-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Twitter angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nun hat es eine geschafft. Glückwünsche sammelte Sampaio von Kolleg*innen im Social Web, zum Beispiel der Schauspielerin Laverne Cox (Orange is the New Black) und den Models Lily Aldridge und Lais Ribeiro. Aldridge hatte sich ebenso wie Topmodel Karlie Kloss an den Debatten vorigen Winter beteiligt. Sie unterstützten mit Beiträgen auf Instagram die Transfrauen und -männer. Victoria's-Secret-Veteranin Kloss hat bereits 2015 die Arbeit mit der Marke beendet - und führt als Gründe dafür heute unter anderem mangelnde Diversität bei Victoria's Secret und ihre feministischen Werte an.

Nicht ins Finale geschafft hatten es bisher übrigens die Transgender-Nachwuchsmodels, die Heidi Klum zu GNTM seit 2015 in die Show genommen hatte: Zuletzt 2019 Tatjana; die beliebte Kandidatin schied als Achtplatzierte aus.



Susanne Herrmann
Autor: Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Die Lieblingsthemen von @DieRedakteurin reichen von abenteuerlustigen Gründern über Medien und Super Bowl bis Streaming. Marketinggeschichten und außergewöhnliche Werbekampagnen dürfen aber nicht zu kurz kommen.