Touran-Kampagne von Grabarz & Partner :
Volkswagen macht keine Werbepause

Volkswagen wirbt weiter: Die Marke schaltet trotz Dieselgate einen TV-Spot für den Touran. W&V zeigt die Kreation von Grabarz & Partner.

Text: W&V Redaktion

20. Oct. 2015

Das Werbeverhalten des Volkswagen-Konzerns verfolgen in diesen Tagen viele Marktbeobachter: Die Befürchtungen, die Wolfsburger könnten ihr Werbebugdet stark einkürzen oder länger alles stoppen, sind allgegenwärtig. Zumindest die Maßnahmen für verschiedene Modelle laufen jedoch weiter: Für den Touran leistet sich VW nun einen TV-Spot. In dem 30-Sekünder ertönt eine Coverversion des Songs "Born to be wild" (Regie: Felipe Ascacibar). Außerdem schaltet das Unternehmen Anzeigen (Fotograf: Heribert Schindler).

Bereits im April 2015 hatte die Marke die ersten Digital-Maßnahmen rund um das Familienauto gestartet - um den Zeitraum zwischen Vorstellung auf dem Genfer Autosalon und dem tatsächlichen Verkaufsstart zu überbrücken. Das Motto lautet: "Allem gewachsen." Bisher hatte sich VW auf eine Microsite, Online-Werbung und soziale Netzwerke konzentriert. Das Kreativ-Konzept stammt von Grabarz & Partner.

Anfang Oktober 2015 hatte Volkswagen mit Tageszeitungsanzeigen um Vertrauen geworben - eine Reaktion auf den Dieselskandal. Momentan läuft außerdem noch die "Think New"-Kampagne, die den neuen Passat GTE aufgreift.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit