Guerilla-Aktion von 19:13 :
Volvo lässt Crashtest-Dummies auf München los

Der schwedische Autobauer schickt seine Versuchskaninchen für eine zweitägige Stippvisite nach München. Allerdings nicht zum Urlaub machen.

Text: W&V Redaktion

18. Dec. 2015 - 1 Kommentar

Was machen Crashtest-Dummies in der Münchner Innenstadt? Genau: Werbung für Volvo Car Germany. Denn in Schweden ist bei Volvo gerade nicht so viel zu tun für die Kunststoffpuppen. Mit dem Volvo XC90 haben die Skandinavier schließlich eines der sichersten Autos der Welt entwickelt. Erst vor kurzem hat der XC90 für seine Sicherheitsfeatures im Euro NCAP Crashtest die Bestwertung von fünf Sternen erhalten.

Die als Crashtest-Dummies verkleidete Promoter besuchten in einem zweitägigen Kurzurlaub die bayerische Landeshauptstadt und sorgten an verschiedenen Münchner Sehenswürdigkeiten mit ihren Aktionen für Aufsehen (darunter unter anderem eine Lederhosen-Anprobe, Surfen auf dem Eisbach und Sightseeing in der Rikscha).

Umgesetzt wurde die Aktion von der Münchner Agentur 19:13, die die Dummies an die verschiedenen Orte in München mit einem Kamerateam begeleitete. Die sieben kurzen Spots sind ab sofort auf Youtube und den Social-Media-Kanälen von Volvo Car Germany zu sehen (#SafetyonHoliday). Zudem fasst ein Langfilm, der noch vor Weihnachten bei Youtube online geht, die zwei Tage zusammen.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.



1 Kommentar

Kommentieren

Anonymous User 19. Dezember 2015

Schöne Idee!

Diskutieren Sie mit