Dazu gehören 16 Video-Tutorials, mit denen die Händler ihren Kunden das Schlafkonzept am Point of Sale erläutern sollen. Außerdem hat der Mittelständler Produktvideos und einen Imagefilm produziert. Gleichzeitig wird es eine B2C-Kampagne in Lifestyle- und Wohnmedien geben.

Auch für Menschen, die die Schuhe hässlich finden

Mit den Betten will Birkenstock sowohl Stammkunden ansprechen, aber auch Verbraucher, die die „Schuhe hässlich finden“, wie Oliver Reichert, CEO der Birkenstock-Gruppe 2017 zu W&V sagte. Er erklärt auch die Verbindung zwischen Schuhen und Betten: Beide seien komfortabel, gesund und ein bisschen öko.

Und sie haben eine weitere Gemeinsamkeit: „Kork bildet so etwas wie den gemeinsamen Nenner unserer Produkte.“ Aus Tragekomfort werde Liegekomfort. Das Korkgranulat in den Betten soll daran seinen Anteil haben.


Autor:

Verena Gründel

ist seit 2017 bei W&V, zuerst als Redakteurin im Marketingressort, jetzt als Mitglied der Chefredaktion. Sie schreibt am liebsten über Food-, Fitness-, Kosmetik- und Digitalthemen - und über spannende Marken- und Transformationsgeschichten. Wenn daneben noch Zeit bleibt, kocht und textet sie für ihren Foodblog und treibt viel Sport. Wenn sie länger frei hat, reist sie mit dem Auto durch die Welt, am liebsten durch Lateinamerika.