Neben den Erfolgen von VW, Audi und Porsche ließ sich auch die Volkswagen-Tochter Skoda nicht lumpen und gewann in der Importwertung die Kompaktklasse mit seinem Octavia sowie die Mittelklasse mit dem Superb. Auch Renault war gleich doppelt erfolgreich: Der Espace wurde bester Import-Van und der Alpine A110 bester Import-Sportwagen. Weitere Preisträger sind der SUV Lamborghini Urus, der Kompakt-SUV Range Rover Evoque, der Abarth 595/695 aus dem Hause Fiat und der Mini, der bei den Import-Kleinwagen triumphierte. Und schließlich wurde der Mazda MX-5 zum besten Import-Cabrio, der Volvo S90/V90 zum besten Importwagen der oberen Mittelklasse und der Aston Martin Rapide S zum besten Luxusauto gekürt. Letzterer konnte sich die Kategorie wie im Vorjahr vor dem Tesla Model S sichern.