Laut Berechnungen des Marktdatenportals Statista kommen beide Konzerne gemeinsam auf einen weltweiten Umsatz von 193,3 Milliarden Euro. Für Ford wird der Jahresumsatz 2019 auf 92,7 Milliarden Euro geschätzt, VW wird laut Statista voraussichtlich rund 100,6 Milliarden Euro umsetzen. Für beide Konzerne rechnen die Statistiker in den kommenden Jahren mit Umsatzeinbußen. Ford werde bis 2023  5,9 Milliarden Euro weniger umsetzen. Bei Volkswagen werde der Umsatz um rund 2,7 Milliarden Euro zurückgehen.

Im Februar hatten bereits die Autokonzerne Daimler und BMW eine Kooperation auf dem Gebiet des autonomen Fahrens bekanntgegeben. (tn/dpa)


Autor:

Thomas Nötting
Thomas Nötting

ist Leitender Redakteur bei W&V. Er schreibt vor allem über die Themen Medienwirtschaft, Media und Digitalisierung.