Viralhit :
Warum Edeka die Social-Media-Schlacht mit Lidl gewinnt

Der witzige Schlagabtausch zwischen Edeka und Lidl amüsiert das Netz schon eine ganze Weile. Doch mit dem jüngsten Video hat Edeka die Nase deutlich vorne. Auch wenn Lidl bemerkenswert schnell konterte. 

Auf mehr als 3,2 Millionen Abrufe kommt das Video von Edeka.
Auf mehr als 3,2 Millionen Abrufe kommt das Video von Edeka.

Die Social-Media-Schlacht zwischen Edeka und Lidl, die das Netz nun schon eine ganze Weile amüsiert, geht in eine neue Runde. Beide können massiv punkten mit ihrem witzigen Schlagabtausch, doch Edeka liegt momentan mehr als eine Nasenlänge vorn. Die freche Antwort auf einen Seitenhieb von Lidl mauserte sich in kürzester Zeit zum überaus erfolgreichen Viralhit.  

Das Ping-Pong-Spiel begann mit dem Social-Media-Spot "Du hast die Wahl", mit dem Lidl den Marktführer durch den Kakao zog. Beim Retail Award 2017 mussten sich die beiden konkurrierenden Lebensmittelanbieter nämlich den Titel für die besten Obst- und Gemüseabteilungen teilen. Mit einer Verkäuferin im Edeka-Outfit, die sich den Warenkorb bei Lidl mit Obst und Gemüse vollstopfte, "bewies" Lidl, das man vielleicht doch die Nummer 1 sei. Fast eine Million Abrufe verbucht das Video mittlerweile. 

Edeka wiederum trat nun vergangene Woche den "Beweis" an, dass sich ein Besuch in der Obst- und Gemüseabteilung bei Lidl nicht wirklich lohnt. Dafür schmuggelte sich das Team in Guerilla-Manier in einen Lidl-Markt und kommunizierte per Textbotschaften auf T-Shirts, Taschen und Jacken. Auf 3,2 Millionen Abrufe und mehr als 10.000 Kommentare kommt das Video bis Montag alleine auf Facebook. Mehr als 15.000 Mal wurde es geteilt. 

Das ließ das Social-Media-Team von Lidl natürlich nicht auf sich sitzen und zimmerte noch am selben Abend die passende Antwort. Es drehte den Edeka-Spot kurzerhand noch ein wenig weiter und verpasste ihm eine neue Pointe: Bei Lidl stimmt dafür das Preis-Leistungs-Verhältnis. Mehr als 2800 Daumen hoch gibt es auch für dieses Video zu #PreisLeistungsImperiumLidlschlägtzurück.

Auch Rewe mischt ein bisschen mit und schickt sogar noch ein #HobbyHorse in die Gemüseschlacht:

Und was macht dieses Ping-Pong-Spiel nun so erfolgreich im Netz? Neben überraschendem Storytelling und kreativen Ideen ist es die Hinterhältigkeit, mit der sich die beiden Konzerne gegenseitig auf die Füße treten. Die Nutzer sehen als Zaungäste zu und amüsieren sich auf Kosten der beiden Konkurrenten. Doch dass das klappt, setzt voraus, dass es eine eindeutige Markenbotschaft gibt. Die lautet bei Edeka klar: "Wir lieben Lebensmittel." Und wir kennen uns damit aus. Die Botschaft von Lidl – "Lidl lohnt sich – ist da deutlich wässriger. Und so zahlt letzten Endes das Werbegeplänkel eher auf Edeka denn auf Lidl ein. (yg/fs)


Autor:

Yvonne Göpfert
Yvonne Göpfert

ist Expertin für digitales Marketing und Multichannel-Commerce. Sie liebt VR, AR und ein bisschen auch KI und probiert aus, was die neuen Technologien so leisten. Zum Stressausgleich beschäftigt sie sich ganz analog mit Kräutern. Und mischt sie zu Tinkturen, Hustensirup oder leckeren Kochrezepten.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit