Im Wettbewerb um die benötigten - auch ausländischen - Fachkräfte haben nicht nur sächsische, sondern deutsche Unternehmen insgesamt viel zu verlieren. Deutschland ist schon unattraktiver für ausländische Fachräfte geworden, wie die jüngste Umfrage von Internations unter 18.100  Expats zeigt.

Mitarbeiter äußern sich auf ihren Social Media-Accounts und definieren damit die Kultur eines Unternehmens mit. "Daraus ergibt sich ein Handlungsdruck", sagt Mathias Richel, Mitgründer der Berliner Strategie-Agentur Richel Stauss. Wie die neue Berliner Agentur Unternehmen und Parteien helfen will, in politisch aufgeheizten Zeiten klare Ansagen zu machen, lesen Sie in der aktuellen W&V-Ausgabe 41/2018.


Autor:

Judith Pfannenmüller
Judith Pfannenmüller

ist Korrespondentin für W&V in Berlin. Sie schaut gern hinter die Kulissen und stellt Zusammenhänge her. Sie liebt den ständigen Wandel, den rauhen Sound und die thematische Vielfalt in der Hauptstadt.