Überhaupt gebe der Erfolg der Marke recht. Während die Konkurrenz viel Geld in austauschbare "Hochglanzwerbung" investiere, reiche dem Getränkehersteller ein Instagram-Post, um in Erinnerung zu bleiben.

Für Wala sei True Fruits gar ein "Glücksfall für die Branche", die sich seiner Meinung nach wünscht, aus dem Marketing-Einmaleins auszubrechen. Denn es langweile, immer wieder dieselben Phrasen von "Qualität" und "Dynamik" zu hören. True Fruits hingegen verlasse die Komfortzone. 



Autor: Maximilian Flaig

ist seit 2018 W&V-Redakteur und verbringt in dieser Funktion die meiste Zeit des Tages im Agenturressort. Dort versorgt ihn die kreativste Branche der Welt zuverlässig mit guten Geschichten - oder mit Zahlen für diverse Rankings. Sport- und Online-Marketing interessieren den gebürtigen Kölner besonders.