Deutlich überraschender als das Ranking der Top Unternehmen dürfte der Blick in den Mediamix sein. Der Löwenanteil der Bruttobudgets rund um „Coronawerbung“– rund 29,8 Millionen Euro laut Nielsen –  wurde im März in Tageszeitungen gebucht, ein Anteil von knapp 55 Prozent. Erst dann folgt Fernsehen mit 20,5 Millionen Euro bzw. einem Anteil an den gesamten Spendings für Coronawerbung von rund 38 Prozent.

Auf W&V Data können Sie gestützt auf die Auswertungen unseres Partners Nielsen in verschiedenen interaktiven Dashboards recherchieren, wie hoch die Werbebudgets der Unternehmen aus den 30 wichtigsten Branchen sind und wie sie im Mediamix verteilt werden. Das Update für den Monat März ist in Kürze (ab 20. April) auf W&V Data abrufbar.

DataWrapper-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von DataWrapper angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

WuV 4 2020
ZAHLEN, DATEN, FAKTEN FÜR IHR BUSINESS

Sie benötigen Zahlen und Fakten rund um Kommunikation und Marketing, um strategische Entscheidungen zu treffen? Mit dem Tool W&V Data können Sie unkompliziert auf Werbemarktdaten zugreifen und individuell selektieren. Ansprechende Dashboards zeigen Werbespendings, Branchenreports, Awards u. v. m.

JETZT W&V DATA KOSTENLOS NUTZEN



Autor: Christiane Treckmann

Als Redaktionsleiterin von W&V verantwortet Christiane Treckmann vor allem die Themenumfelder in der Printausgabe von W&V, die W&V Reports sowie diverse Sonderprodukte. Ihr Motto: Nutzwert statt Buzzword-Bingo. Zum Verlag W&V kam Christiane 2001, damals wahrscheinlich noch mit Klapphandy. Seitdem verfolgt sie vor allem, wie Medien und Mediennutzung die Gesellschaft verändern.