Photoshop-Retusche :
Weight Watchers verärgert über Photoshop-Panne bei Testimonial Neubauer

Die schlanke Christine Neubauer wird von einem Bademodehersteller per Photoshop noch schlanker gemacht. Ihrem anderen Auftraggeber Weight Watchers schmeckt das gar nicht.

Text: Anja Janotta

Früher hatte sie immer zu viele Kurven, TV-Star Christine Neubauer. Seit einiger Zeit ist sie Testimonial für die Abnehm-Trainer Weight Watchers. Aber nicht nur dafür, sondern auch für die Bademodenlinie Charmline. Und die half der Wespentaille und der Beinlänge ihres Aushängeschildes per Photoshop noch ein bisschen nach. Auf der Website hat Charmline ein Making-of-Video veröffentlicht, bei dem klar wird, dass die offiziellen Bilder doch ein wenig geschönt wurden.

Die neue Kampagne ihres Schützlings passt Weight Watchers nun gar nicht, denn die Organisation will lieber mit authentischen Bildern ihrer Prominenten werben. In der "Bild"-Zeitung sagt Sprecherin Annette Hager: "Ich finde es dramatisch, dass ein Bademodenhersteller so etwas machen muss."

Mittlerweile ist Weight Watchers nicht allein auf die authentischen Kurven von Neubauer angewiesen. Auch TV-Moderatorin Sonya Kraus soll nach Medienberichten für Weight Watchers aktiv werden. Katharina Witt, Oliver Kahn und Tim Mälzer standen ebenfalls schon Pate für das Programm. Neubauer ist seit Anfang des vergangenen Jahres bei Weight Watchers unter Vertrag. Bislang war von dort noch keine Stellungnahme für W&V zu erhalten.


Autor:

Anja Janotta, Redakteurin
Anja Janotta

seit 1998 bei der W&V - ist die wohl dienstälteste Onlinerin des Hauses. Am liebsten führt sie Interviews – quer durch die ganze Branche. Neben der W&V-Morgenpost, Kreativ- und Karrierethemen schreibt sie ab und zu was völlig anderes - Kinderbücher. Das jüngste dreht sich um  ein paar nerdige Möchtegern-Influencer.