Social-Media-Strategie :
Wenn niemand meckert, ist es ein Erfolg

Jede Marketing-Aktivität muss heute bis ins kleinste Detail messbar sein, sonst ist sie nichts wert - könnte man meinen. Nicht so bei Social Media.

Der wichtigsten Faktor für den Erfolg in Social Media für PR-Abteilungen ist die Menge der geteilten Inhalte
Der wichtigsten Faktor für den Erfolg in Social Media für PR-Abteilungen ist die Menge der geteilten Inhalte

Wie misst man den Erfolg einer Social-Media-Strategie? Ganz klar: Wenn sich niemand beschwert, dann war sie erfolgreich. Das zumindest sagen 33 Prozent der Führungskräfte und 21 Prozent der Mitarbeiter aus Presseabteilungen. 

Die Zahlen stammen aus einer aktuellen Umfrage der dpa-Tochter News Aktuell und der Kommunikationsberatung Faktenkontor. Befragt wurden 200 Geschäftsführer, Vorstände und Führungskräfte aus Unternehmen aller Branchen und Größenklassen und 367 Mitarbeiter aus deutschen Pressestellen.

Aber nicht alle Befragten geben sich mit so wenig zufrieden. Der Top-Erfolgsfaktor sind Shares: Möglichst viele Weiterempfehlungen für ihre Inhalte zu erreichen, werten 54 Prozent der Mitarbeiter aus Presseabteilungen als Erfolg und 44 Prozent der Führungskräfte.

Dass aber auch die Konzentration auf möglichste viele Weiterempfehlungen fehlleiten kann, zeigen aktuelle Forschungen, erklärt Roland Heintze, Geschäftsführer von Faktenkontor: "Für den Erfolg einer Social-Media-Kampagne hat das Teilen der Inhalte in der Regel nur eine nachgeordnete Bedeutung."

Inhalte, mit denen sich Nutzer wenig auseinandersetzen, werden häufiger geteilt

Einer der Gründe: Viele Social-Media-Nutzer verhalten sich eher passiv und teilen kaum. Außerdem habe sich gezeigt, dass vor allem die Inhalte häufig geteilt werden, mit denen sich die Nutzer am wenigsten auseinandersetzen. Posts, die Aufmerksamkeit, Reflexion und Imageprägung erreichen, profitierten kaum vom Teilen in sozialen Netzwerken.

Nutzer zum Teilen von Beiträgen zu animieren und ihnen dies leicht zu machen, ist dennoch wichtig - aber nicht ausschließlich der Maßstab für erfolgreiche Social-Media-Arbeit.


Autor:

Verena Gründel

ist seit April 2017 für das Marketingressort der W&V tätig. Davor schrieb sie für iBusiness über Digitalthemen. Nach Feierabend kocht und textet sie für ihren Foodblog – und gleicht das viele Essen mit ebenso viel Sport aus. Wenn sie länger frei hat, reist sie am liebsten mit dem Auto durch Lateinamerika, von Mexiko bis an die Südspitze Argentiniens.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit