Motive

Füchschen ist nicht die einzige Brauerei, deren Werbung in jüngerer Zeit als "sexistisch" angeprangert wurde. So hatte auch das Hofbräuhaus Traunstein aufgrund eines Bierdeckels Ärger, dessen Motiv die Oberweite einer Kellnerin im Dirndl in Szene setzte.

Auch im oberbayerischen Traunstein konnte man den Aufruhr nicht ganz verstehen. "Achtung und Respekt vor Frauen ist für uns eine Selbstverständlichkeit und muss sicher keiner Prüfung von außen unterzogen werden", so Marketingchefin Katharina Gaßner, die das Motiv vor 16 Jahren selbst entworfen hat, seinerzeit in der Presse. Und ein Dirndl sei nun mal "keine Burka, sondern eine seit Jahrhunderten nahezu unveränderte bayerische Tracht."


Autor:

Manuela Pauker
Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde