Sixt-Anwalt Roger Mann hält Weselsky seine Medien-Präsenz während der Eisenbahner-Streiks vor und sagte laut "Leipziger Volkszeitung" während der Verhandlung: "Sie saßen in jeder Fernsehshow. Keiner hat sie dazu gezwungen. Da müssen Sie sich auch wie Politiker oder Sportler Satire gefallen lassen."

Und da gab es schon einige, die Sixt aufs Korn genommen hat - von Angela Merkel über Oskar Lafontaine bis Alexander Gauland. Nicht jeder reagierte so gelassen wie Merkel auf das Foto mit der Windsturz-Frisur im Cabrio. Lafontaine wollte es wissen und ging bis nach Karlsruhe - um sich dort eine Abfuhr einzuhandeln.


Autor:

Annette Mattgey, Redakteurin
Annette Mattgey

Seit 2000 im Verlag, ist Annette Mattgey (fast) nichts fremd aus der Marketing- und Online-Ecke. Für Markengeschichten, Kampagnen und Karriere-Themen hat sie ein besonderes Faible. Aus Bayern, obwohl sie "e bisi anners babbelt".