Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

"Recy… What The Frog?!"

Dabei wäre es so einfach: "Sei kein Freak, such den Frosch" rät der Hersteller Frosch, der mit Rezyklat-Flaschen das beste Rezept gegen die Plastikpest hat. Die Kampagne verweist auf die Aktions-Website, wo die Wissensvermittlung rund um Plastikmüll und Rezyklat weitergeht. Das Video schleust den Betrachter in einen mehrstufigen "Educational Funnel". Im Retargeting folgen weitere Kurz-Clips mit Hannes Jaenicke sowie Content-Elemente wie das Listicle "Mit diesen 5 Argumenten gewinnst du jede Recycling-Diskussion". Zum Beispiel zeigt der Aktivist was in den normalen Müll gehört, was nicht und wie man Plastik richtig trennt. Ziel ist es, den Verbraucher dazu zu bewegen, nur noch solches Plastik zu kaufen, welches auch in den Rezyklat-Kreislauf kommt.

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

"Einmal 'ne Flasche, immer ‘ne Flasche."

"Rezyklat" oder "Recyclat" bezeichnet Plastik, das zu 100 Prozent aus bereits verwendetem Kunststoff besteht. Für viele die stärkste Lösung gegen globale Plastikvermüllung. Die Frosch-Flaschen bestehen schon seit längerem aus Kunststoff, der vorher schon beim Endverbraucher war, und sind frei von Mikroplastik. Der Putzmittelhersteller sieht sich deshalb und wegen eines neuen Laserverfahrens zum Upcycling als Pionier und Innovationstreiber. Mit der neuen Kampagne möchte man Branchenkollegen wie Henkel und Unilever dazu bewegen, voll auf Rezyklat zu setzen.

"Wir sind überzeugt davon, dass durch die mehrstufigen und kreativ inszenierten Kontaktpunkte das Bewusstsein für Recyclat als nachhaltigen Rohstoff und echte Lösung bei den Verbraucherinnen und Verbrauchern steigt und Frosch so in seiner Rolle als Innovationstreiber wahrgenommen wird", so David Löwe von der Agentur Bauernfeind + Löwe.

Neues Image für die tierische Marke

Da sich Hannes Jaenicke bereits seit Jahren auf eigene Initiative für Umwelt- und Tierschutz und gegen Plastik einsetzt, hat die Öko-Marke ein wirklich glaubwürdiges Testimonial gewonnen. Zusammen möchte man laut Löwe der Marke ein jüngeres und humorvolleres Image verpassen. Bereits im Oktober kooperierten der Schauspieler und Frosch für die Kampagne "Wir für Recyclat" und ließen zwei Flugzeuge über der Zentrale des Konkurrenten Henkel kreisen.


Sie interessieren sich für Unternehmensstrategien, bei denen der Umweltschutz nicht zu kurz kommt? Auf dem W&V Green Marketing Day 2019 lernen Sie mehr darüber, wie Sie mit authentischem Handeln und Kommunikation eine ökologische Lovebrand aufbauen. Infos und Anmeldungen finden Sie hier.


Autor:

Marina Rößer © privat
Marina Rößer

ist als Redakteurin im Agenturressort der W&V tätig. Die Diplom-Politologin hat viele Jahre in einem Start-Up gearbeitet und ist daher besonders fasziniert von innovativen Digitalthemen und kreativen Marketingstrategien. Ihre eigene kreative Seite lebt sie beim Kochen und Fotografieren aus und bringt sich zudem Designthemen bei.