Die Tageszeitung New Zealand Herald hatte Vicky Freeman ausfindig gemacht und die Geschichte pünktlich zum Start der Broschüre veröffentlicht. Das Foto darauf mit Mutter und Tochter stammt übrigens von Getty Images

Die bisher einzige Reaktion der Premierministerin war eine Instagram-Antwort an Freeman: Der Grund, dieses Bild auszuwählen sei Glück gewesen, schreibt sie dem Fotomodell. "Ihr beide saht sehr glücklich aus." Freemans Antwort aus Australien lautete nur "Das sind wir." 

Twitter-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Twitter angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Autor:

Verena Gründel

ist seit 2017 bei W&V, zuerst als Redakteurin im Marketingressort, jetzt als Mitglied der Chefredaktion. Sie schreibt am liebsten über Food-, Fitness-, Kosmetik- und Digitalthemen - und über spannende Marken- und Transformationsgeschichten. Wenn daneben noch Zeit bleibt, kocht und textet sie für ihren Foodblog und treibt viel Sport. Wenn sie länger frei hat, reist sie mit dem Auto durch die Welt, am liebsten durch Lateinamerika.