Zielsetzung ist es, die Bekanntheit bei jüngeren Käufern zu steigern, so André Marie, Leiter Marketing Pharma bei Klosterfrau: "Zwar erreicht man mit Social Media auch ältere Zielgruppen, die stärkste Interaktion geht aber weiterhin von jüngeren Altersgruppen aus – Segmente, welche wir dediziert ansprechen möchten". Auch andere Gründe sprechen für den Einsatz von Social Media, wie Claudio Hasler, Leiter Digital, erläutert: "Angesichts der granularen Targetingoptionen liegen die Tausender-Kontakt-Preise derzeit per se auf einem interessanten Niveau. Um darüber hinaus einen viralen Durchbruch zu schaffen, sind mutige Inhalte gefragt."

Und für die ist die junge Online- und Social-Media-Agentur DNMC aus Potsdam zuständig. Für Tobias Dillinger, Gründer und Geschäftsführer, muss Marken- und Produktkommunikation im Social Web neu gedacht werden: "Der User und sein Mehrwert müssen im Zentrum stehen, wenn man sich die Aufmerksamkeit und die Interaktion mit ihm verdienen möchte." Und das gelingt dieser Kampagne.

Die Gesamtkreation der Kampagne stammt von Anastasia Korablev und Tobias Dillinger, den beiden Geschäftsführern von DNMC. Auf Kundenseite ist Andrea Lemcke, Koordination Digital, für die Umsetzung verantwortlich.


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

koordiniert und steuert als Newschefin der W&V den täglichen Newsdienst und schreibt selber über alles Mögliche in den Kanälen von W&V Online. Sie hat ein Faible für nationale und internationale Kampagnen, Markengeschichten, die "Kreation des Tages" und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.