Influencer-Kampagne :
Wie L'Oreal die Lochis Pickel bekämpfen lässt

Junge Männer gucken immer seltener TV-Spots. L’Oréal Men Expert holt sie nun bei Youtube ab - mit einer Männlichkeits-Challenge unter erfolgreichen Youtubern, die ganz nebenbei auch L'Oreal-Produkte in den Mittelpunkt rücken.

Text: Anja Janotta

29. Feb. 2016 - 1 Kommentar

Junge Männer gucken immer seltener TV-Spots. Um in dieser Zielgruppe die Jungs mit Hautunreiheiten besser zu erreichen, holt sie L’Oréal Men Expert nun bei Youtube ab. Gemeinsam mit der WPP-Agentur Content Cube, die sich allein um das Content-Marketing von L'Oreal kümmert, hatte die Kosmetikmarke zu einen Wettbewerb ausgerufen: Welcher ist der männlichste Youtube-Star - die Lochis, Clemens Alive oder BradeTv?

Ganz nebenbei sollten die Influencer während der Challenge die Produkte der neuen Produkt-Range Pure Power einbinden. "Das brennt quasi die Pickel weg", dürfen die Lochis bespielsweise in die Kamera säuseln und danach sich mit Wachsstreifen die Beine rasieren, Songs gurgeln und in Eiskübel fassen.

"Unsere Kampagne bringt unreine Haut – ein Thema, das vielen jungen Männern peinlich ist – auf unterhaltsame Art in den Vordergrund. Die Zusammenarbeit mit den Youtube Stars liefert uns dabei Relevanz in der sehr jungen Zielgruppe," sagt Katja Berghoff, Geschäftsführerin des Content Cube.

Eine eigene Pure Power Landingpage hat den Video-Content der YouTuber mit Produktinformationen zusammengeführt. Zeitgleich zum Launch der Website https://www.menexpert.de/produkte/pure-power/produktspecial/ publizierten die Youtube-Stars die Videos auf ihren Kanälen. Für L’Oréal Men Expert ist dies werbliches Neuland: Nach Angaben von Content Cube ist dies die erste Kampagne, in der Influencer den Launch einer neuen Produktreihe des Kosmetikriesen online begleiten. An Reichweite jedenfalls scheint das Experiment schon mal einiges generiert zu haben. Nach Angaben von L'Oreal konnten in den ersten vier Wochen auf den Youtube-Channels der Influencer über 700.000 organische Video Views erreicht werden. Eine Verlängerung der Inhalte erfolgte sowohl über die Facebook- und Instagram-Kanäle der Youtuber als auch über die markeneigenen Kanäle. Die Auflösung der Challenge steht noch aus.

Weitere Youtube-Videos:


Autor:

Anja Janotta, Redakteurin
Anja Janotta

seit 1998 bei der W&V - ist die wohl dienstälteste Onlinerin des Hauses. Am liebsten führt sie Interviews – quer durch die ganze Branche. Neben der W&V-Morgenpost, Kreativ- und Karrierethemen schreibt sie ab und zu was völlig anderes - Kinderbücher. Das jüngste dreht sich um  ein paar nerdige Möchtegern-Influencer.



1 Kommentar

Kommentieren

Anonymous User 29. Februar 2016

Ich finde es einfach beschämend zu sehen was diese sogenannten "Youtuber" unserer Jugend vorleben. Ein Trauerspiel sondergleichen. Umso schlimmer das sich immer mehr Marken auf die vermeintlichen Vorbilder der Jugendlichen stürzen..

Diskutieren Sie mit