Gerald Hensel von Scholz & Friends hat auf seinem privaten Blog neulich dazu aufgerufen, Breitbart keine Redaktionsräume zu vermieten. Würden Sie auch soweit gehen?

Ich stehe derzeit in regem Austausch mit Herrn Hensel und unterstütze seine Bestrebungen ohne Vorbehalte. Die von ihm publizierten Aussagen treffen in der Branche und darüber hinaus auf starke Zustimmung. Die Frage, ob rechter Hetze eine Plattform geboten werden soll, stellt sich mir dabei gar nicht. Unter dem Hashtag #KeinGeldfürRechts kann sich hier jeder selbst engagieren.

Kennen Sie schon unseren neuen Data Marketing Newsletter? W&V stellt für Sie jede Woche die wichtigsten News und Trends rund um Big Data, datengestützte Marketingkommunikation und digitale Kreation zusammen. Hier geht’s zur Anmeldung.


Autor:

Frank Zimmer

Redaktionsleiter Online mit analogem Migrationshintergrund. Seit 1996 im Internet. Buchautor ("Der Social-Media-Rausch") und Blogger ("Mittelrheingold"). Interessiert sich für Content Marketing und digitale Transformation. Hat eine Schwäche für Agenturen, weil er mal in einer gearbeitet hat.