Kreation des Tages :
Wie man mit einem Nissan Regenwolken fängt

Ein Dorf sehnt sich nach Regen und wird von einem Nissan Frontier gerettet. Gutes Storytelling aus Brasilien. 

Text: Frauke Schobelt

- keine Kommentare

Die Regenwolken hängen am Berg fest. Gut, dass es im Dorf einen Nissan Frontier gibt.
Die Regenwolken hängen am Berg fest. Gut, dass es im Dorf einen Nissan Frontier gibt.

„Ist diese Kreation gelungen?”

Großartiges Storytelling aus Brasilien: In diesem schönen Spot von LewLare/TBWA wird ein Nissan zum Retter für ein ganzes Dorf. Die Geschichte: Zwei junge Farmer verzweifeln, weil die Trockenheit ihre Mais-Ernte bedroht. Die so dringend benötigten Regenwolken hängen aber an einem naheliegenden Berg fest und bewegen sich nicht von der Stelle. Bis einer der Farmer eine schlaue Idee hat, die sie mit einem Nissan Frontier, Seilen und einem Fallschirm spektakulär umsetzen. 

Für die visuellen Effekte und die Action-Szenen ist Clan VFX verantwortlich. Regie führte Rodrigo Saavedra. Fun Fact, der fast zu schön klingt, um wahr zu sein: Gedreht wurde laut Creativity Online in einem brasilianischen Dorf, in dem es tatsächlich seit sechs Jahren nicht geregnet hatte. Und beim Dreh der finalen Regenszene gab es dann wirklich einen Regenschauer.  

Der Nissan Frontier kann bei den actionreichen Manövern am Berg zeigen, was er drauf hat:

„Ist diese Kreation gelungen?”


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit