Innovationen :
Wiesenhof will vegane Fisch-Produkte nach Europa bringen

Pflanzliche Proteine statt tierische Fette: Wiesenhof unterstützt das amerikanische Food-Startup Good Catch, den Europäern vegane Fisch-Happen schmackhaft zu machen. 

Text: Annette Mattgey

"Fischfreier Thunfisch" ist nur eines der Produkte von Good Catch.
"Fischfreier Thunfisch" ist nur eines der Produkte von Good Catch.

Vegane Würstchen sind schon länger in den Regalen der Supermärkte zu finden, aber die Lebensmittelindustrie arbeitet auch an pflanzlichen Alternativen zum Fischkonsum. Die Überfischung der Meere und katastrophale Zuchtbedingungen sind nur zwei der Argumente, warum es sich lohnt, anstelle von Lachs und Thunfisch lieber Soja, Kichererbsen, Linsen und Bohnen zu verarbeiten.

Einer der Vorreiter auf diesem Gebiet ist das US-Unternehmen Good Catch, das 2017 gegründet wurde. Unter den Gründern sind Chad und Derek Sarno. Die beiden Brüder treiben die vegetarische Ernährungsweise voran, mehr dazu auf ihrer inspirierenden Seite Wicked Healthy. Derek hat für die britische Supermarktkette Tesco neue Produktreihen entwickelt. Chad hat das inzwischen leider geschlossene Lokal "Saf im Zerwirk" in München zur Oase für Ernährungsbewusste gemacht.

Jetzt erhält das von ihnen gegründete Unternehmen eine Finanzspritze von 7,6 Millionen Euro, darunter auch von der PHW-Gruppe, Mutterkonzern des Geflügelspezialisten Wiesenhof, der es geschafft hat, sein traditionelles Geschäft mit pflanzenbasierten Rezepturen zu ergänzen. 

Instagram-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Instagram angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

"Wir sehen das Wachstum des pflanzenbasierten Lebensmittelsektors nicht als Bedrohung für unser bestehendes Kerngeschäftsfeld, sondern als Chance", erklärt Peter Wesjohann, Vorstandsvorsitzender der PHW-Gruppe. Sein Unternehmen will sich mit der Investition breiter aufstellen und als "Anbieter von hochwertigen Proteinprodukten" positionieren. Die PHW-Gruppe setzt damit ihre bisherige Strategie fort. In diesem Jahr verkündete sie die Vertriebspartnerschaft mit dem Pflanzenburger-Hersteller Beyond Meat.

"Die Gründer von Good Catch sowie das gesamte Team haben eine exzellente Mischung aus fachlichem Know-how und innovativer Kraft, so sind ihre veganen Produkte geschmacklich mehr als überzeugend. Unser Ziel ist es, Good Catch nicht nur in allen Fragen der Produktentwicklung für den europäischen Markt zu beraten, sondern unser Verständnis des europäischen Marktes zu nutzen, um den veganen Fischprodukten hier vor Ort möglichst schnell zum Erfolg zu verhelfen", so Wesjohann weiter.

Chris Kerr, Chairman von Good Catch Foods, über die Vorteile der Kooperation: "Wir freuen uns sehr, dass wir mit der PHW-Gruppe einen Investor gefunden haben, der uns sein ganzes Know-how in der Logistik und Produktion von Convenience- und veganen Produkten zur Verfügung stellt und vor allem auch sein breites Vertriebsnetzwerk nutzt, damit wir in Europa einen guten Start haben werden."


Autor:

Annette Mattgey, Redakteurin
Annette Mattgey

Seit 2000 im Verlag, ist Annette Mattgey (fast) nichts fremd aus der Marketing- und Online-Ecke. Für Markengeschichten, Kampagnen und Karriere-Themen hat sie ein besonderes Faible. Aus Bayern, obwohl sie "e bisi anners babbelt".