Fußball :
"World Soccer"-Studie: Bundesliga ist die beste Liga der Welt

Jetzt ist es amtlich: 25 Top-Ligen hat das angesehene britische Blatt "World Soccer" anhand von acht Bewertungskriterien miteinander verglichen. Das Magazin aus London kommt zu dem Ergebnis: Die Bundesliga ist die beste Liga der Welt.

Text: Markus Weber

24. Apr. 2013

Seit dem Jahr 1960 berichtet "World Soccer" vom internationalen Fußballgeschäft. Und obwohl das Magazin seinen Sitz in London hat, bemüht sich die Redaktion stets um eine betont globale Sicht auf die Dinge - was im Mutterland des Fußballs nicht selbstverständlich ist. In seiner Mai-Ausgabe hat das angesehene Fachblatt nun eine Studie veröffentlicht, die 25 Top-Ligen anhand von acht verschiedenen Bewertungskriterien miteinander vergleicht. Dabei flossen Zuschauerzahlen, die Club-Finanzen, der liga-interne Wettbewerb, die Stadien-Infrastruktur, Anzahl der Tore pro Spiel, Qualität von Trainern und Spielern sowie der Erfolg bei kontinentalen Wettbewerben in die Bewertung mit ein.

Am Ende landet die Bundesliga in der "World Soccer"-Untersuchung auf dem ersten Platz - und das, obwohl die Premier League-Vereine über mehr Geld verfügen als die deutschen Clubs. Die Bundesliga punktete vor allem bei den Zuschauerzahlen, den Stadien und den Toren pro Spiel. Überraschend: Obwohl die französische Ligue 1 gemeinhin zu den "Big Five" gerechnet wird, landet sie in der neuen Studie abgeschlagen auf dem neunten Platz - sogar noch hinter Holland. Japan, Portugal und Russland schaffen es nicht unter die ersten zehn und landen auf den Rängen 11 bis 13.

Hier die Top 10:

1

1. Deutschland

60 Gesamtpunkte

2. England

55 Gesamtpunkte

3. Spanien

46 Gesamtpunkte

4. Italien

37 Gesamtpunkte

5. Brasilien

36 Gesamtpunkte

6. Mexiko

30 Gesamtpunkte

7. USA

28 Gesamtpunkte

8. Holland

26 Gesamtpunkte

9. Frankreich

22 Gesamtpunkte

10. Argentinien

20 Gesamtpunkte

Bereits in den 80er-Jahren galt die Bundesliga als die stärkste Liga der Welt. Doch dies änderte sich schnell. Anfang der 90er-Jahre gab die italienische Serie A den Ton an. Ende der 90er schlüpfte dann die Primera División aus Spanien in die Führungsrolle, später dann die englische Premier League.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit