Pilot-Kampagne :
Yello verschenkt Strom an Handynutzer

Für ihren Neukunden Yello Strom hat die Hamburger Agentur Pilot Handy-Tankstellen als Außenwerbe-Aktion entwickelt.

Text: Susanne Herrmann

Smartphones gratis aufladen, während man beim Einkaufen ist: Das bietet Yello Strom in 30 Einkaufszentren an.
Smartphones gratis aufladen, während man beim Einkaufen ist: Das bietet Yello Strom in 30 Einkaufszentren an.

Von den Gratis-Ladestationen profitieren Konsumfreudige: Die rund 30 Handy-Tankstellen samt Schließfach werden in gut besuchten Einkaufszentren aufgestellt.

Auf den Boxen zeigt ein kurzes Video, wie es funktioniert: Die Passanten wählen ein Fach aus und stöpseln ihr Handy an, schließen es ein und können ihr Smartphone nach spätestens 30 Minuten geladen wieder abholen. Voll ist es dann natürlich meistens nicht. Auch kann sich Yello diese Großzügigkeit sicherlich gut leisten: So gehen Berechnungen davon aus, dass das Laden eines Smartphones rund 1 Euro kostet - pro Jahr.

Als Marketingaktion ist das dennoch prima, hat doch jeder stets sein Mobilgerät bei sich und ärgert sich oft genug, wenn der Akku unterwegs schlappmacht.

Für die Idee, Planung und Kreation ist die Hamburger Agenturgruppe Pilot verantwortlich. Die Abstimmung der zu belegenden Einkauftempel erfolgte gemeinsam mit dem Kunden. Dabei kam es vor allem auf das Marktpotenzial, die Zielgruppenanpassung und die Umfeldqualität an. Belegt wurden unter anderem das Alstertal-Einkaufszentrum in Hamburg, die Ring- und Gesundbrunnen-Center in Berlin, der Promenaden Hauptbahnhof in Leipzig sowie die Frankfurter Skyline Plaza. Die deutschlandweite Kampagne, die durch Guerilla-Maßnahmen ergänzt wird, läuft bis Februar 2018.

Bereits vorher hatte Pilot den Yello-Markenrelaunch beterut. Die Handy-Tankstellen sind nun der nächste Schritt der Neupositionierung mit dem Claim "Mehr als du denkst". Wolf Ehrhardt, Chief Creative Officer bei Pilot: "Die Handy-Tankstellen in den Einkaufszentren erfüllen gleich mehrere Ziele: Sie sorgen für eine hohe Sichtbarkeit der Marke, sind in die Nutzungssituation der User eingebettet und stellen den perfekten Brand-Fit für Yello dar, um sich als kundenorientierter und mehrwertbietender Versorger im Markt zu etablieren."

Als "innovativen Touchpoint" und innovative Zielgruppenansprache samt Service sieht Claudia Tillmann, Leiterin Brand & Customer Experience von Yello, die Kampagne: "Unsere Marke wird damit positiv aufgeladen und nachhaltig beim Konsumenten verankert."


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Und setzt sich als ehemalige Textchefin und Gelegenheitslektorin für Sprachpräzision ein. Ihre Lieblingsthemen reichen von abenteuerlustigen Gründern über Super Bowl bis Video on Demand – dazwischen bleibt Raum für Medien- und Marketinggeschichten.