So sieht sich Metro.

So sieht sich Metro.

Die neue Brand Identity wird nach den Angaben vom Donnerstag ab sofort sukzessive in allen Ländern, in denen Metro tätig ist, ausgerollt. Sie soll künftig in allen internen und externen Geschäftsunterlagen und Kommunikationsmitteln zum Einsatz kommen.

In Filmen, auf den Websites und den Social-Media-Kanälen der verschiedenen Metro-Länder kann verfolgt werden, wie der Handelskonzern etwa Restaurantbesitzerin Christa aus Deutschland, Kioskbesitzer Vijay aus Indien, Cafébesitzerin Lilian aus Italien und die weiteren Kampagnengesichter bei der Erreichung ihrer eigenen Businessziele unterstützt: Etwa bei der Digitalisierung des Business, bei der Eröffnung des nächsten Ladens oder bei der Wiederentdeckung vergessener Geschmäcker.

Filme ab:

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Philippe Palazzi, Chief Operating Officer der Metro AG, erklärt das Konzept so: "Mit einer neuen internationalen Markenkampagne geht Metro als langjähriger Unterstützer von kleinen und mittelgroßen Unternehmern den nächsten Schritt, um diesen Ansatz noch stärker zu unterstreichen: Der Claim 'Your Success is our Business' wird so direkt in Taten umgesetzt."

Das Unternehmen unterstreiche mit diesem Markenversprechen sein Selbstverständnis, "dass der Erfolg seiner Kunden im Mittelpunkt steht".

Den Auftakt der neuen Markenkampagne macht der Teaser "We don't work for Metro" an den verschiedenen internationalen Standorten des Unternehmen. Was ist gemeint?

"Eigentlich arbeiten wir nicht für Metro, wir arbeiten jeden Tag für den Erfolg von Millionen selbstständiger Unternehmer rund um den Globus. So unterstützen wir zum Beispiel Christa in Deutschland, die ihr Familienunternehmen digitalisieren will", so Palazzi über die rund 20 Kunden, die im Mittelpunkt der Kampagne stehen. "Wir unterstützen und begleiten sie auf ihrem Weg zur Erreichung ihrer eigenen Unternehmensziele", betont der COO.

Die Metro-Motive im Überblick.

Die Metro-Motive im Überblick.

"Wir sind stolz, gemeinsam mit unserem Kunden einen Meilenstein zu setzen: Mit einer Kampagne, die Metro nicht nur in mehr als 20 Ländern kommuniziert, sondern auch Metro-Mitarbeiter intern motiviert und stolz macht", fügen Leif Johannsen und Patrick Matthiensen, Geschäftsleiter bei Serviceplan Campaign Hamburg, hinzu.

Bisher unterstützt Metro seine weltweit über 21 Millionen Großhandels-Kunden mit Initiativen wie dem jährlichen Own Business Day oder digitalen Lösungen, die direkten Einfluss auf ihr operatives Geschäft haben, wie die Erstellung einer eigenen Website oder ein kostenloses Tool für Online- Reservierungen. Das Ziel dieser Maßnahmen sei, dass sich die selbstständigen Unternehmer stärker auf ihr Geschäft fokussieren können, inspiriert werden und mehr Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit erhalten.

Serviceplan Campaign Hamburg ist seit 2014 als globale kreative Leadagentur für den Bereich Branding & Activation der Metro tätig.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.