In der ihrer ersten Phase der Kampagne waren große Wandbilder ohne Markenzuordnung, inszeniert von der Fotografin Sarah Blais, an prominenten Orten in ganz Europa zu sehen. Diese zeigten eine Umarmung, bei der jedoch die zweite Person fehlt, daneben die Frage: "Werden wir uns wieder umarmen?" Die zweite Phase, die am 8. November startete, liefert die hoffnungsvolle Antwort: "Wir werden uns wieder umarmen". Die internationale 360°-Kampagne wird in diversen Werbekanälen, digitalen und sozialen Netzwerken, OOH und DOOH in 17 Märkten ausgespielt. 



© W&V
Autor: Alessa Kästner

ist Absolventin der Burda Journalistenschule und volontierte beim Playboy. Die gebürtige Münchnerin schrieb für Magazine wie ELLE, Focus oder Freundin und schnupperte im Anschluss noch ein wenig Agenturluft bei Fischer Appelt. Ihre Kernthemen als W&V-Redakteurin: Digital Lifestyle, New Work und Social Media.