Recruiting-Kampagne :
Zu politisch: Fox lehnt Super-Bowl-Spot von 84 Lumber ab

Keine Mauer beim Super Bowl: Der US-Fernsehsender Fox hat einen TV-Spot des Super-Bowl-Neulings 84 Lumber abgelehnt, weil dieser dem Sender zu politisch schien.

Text: Frauke Schobelt

Neu beim Super Bowl und schon Ärger: Bauholzhändler 84 Lumber muss seinen Spot entschärfen.
Neu beim Super Bowl und schon Ärger: Bauholzhändler 84 Lumber muss seinen Spot entschärfen.

Der US-Fernsehsender Fox, der in diesem Jahr den "Super Bowl" ausstrahlt, hat einen TV-Spot des Bauholzhändlers 84 Lumber abgelehnt, weil dieser dem Sender zu politisch schien, meldet der Branchendienst Campaign. Der Spot zeigte eine Mauer, die Arbeitssuchende in den USA blockierte. Mit dem 90-Sekünder, für dessen Platzierung 84 Lumber rund 15 Millionen Dollar zahlen soll, wollte das Unternehmen neue Mitarbeiter rekrutieren. Jetzt muss die verantwortliche Werbeagentur Brunner nochmal neu mit der Konzeption beginnen.

84 Lumber dürfte dem breiten Publikum eher unbekannt sein. Das soll sich ändern, weshalb das Unternehmen zum Start einer nationalen Recruitingkampagne zum ersten Mal auf den Super Bowl setzt. Zielgruppe sind junge Männer zwischen 20 und 29 Jahren. 

Dem Verdacht, einen PR-Stunt provoziert zu haben, um 84 Lumber schon mal in die Schlagzeilen zu bringen, widerspricht die Agentur aus Pittsburg. Gegenüber "Adweek" äußert sie sich wie folgt: 

“FOX rejected our original commercial because they determined that some of the imagery, including ‘the wall’ would be too controversial. So we went back and revised the spot to make it acceptable to them.

84 Lumber challenged us to create a thought-provoking 90 second spot that would tell the world who 84 Lumber is and what they stand for – a company looking for people with grit, determination and heart, no matter who they are, where they come from, or what they look like.

And while that full story will no longer be told on TV at the Super Bowl, we all believe too strongly in that message to leave it on the editing room floor. So we are going to launch it during the Super Bowl and make the full story available online.”

Statement Agentur

Online macht das Unternehmen derzeit unter anderem so auf sich aufmerksam: 

(fs/dz)


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.