Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Burger King Deutschland zeigt sich skeptisch

Und das Fazit von Burger King? Nicht nur den Lebenden schmeckt der Ghost Whopper. Elf von zehn Menschen würden ihn daher weiterempfehlen. 

"Egal ob wir glauben, dass Mirza den Kollegen in den USA dabei helfen konnte, Geistern einen Burger zu servieren oder nicht, so hat letztlich einer ganz sicher die Chance gehabt, den Ghost Whopper zu probieren", erklärt Klaus Schmäing, Director Marketing bei der Burger King Deutschland GmbH. "Dieses besondere Geschmackserlebnis wollen wir unseren Gästen in Deutschland natürlich nicht vorenthalten.", so Schmäing weiter.

Der Ghost Whopper wird ab dem 22. Oktober für eine begrenzte Zeit erhältlich sein. Gäste und Fans von Burger King können ihn gerne probieren, wenn sie sich denn nach dem Gänsehautvideo noch trauen.

Ein Hotel, das von Verstorbenen bewohnt wird

Der Ort für die Burger-Séance wurde übrigens ganz bewusst gewählt: Das Alexandria-Hotel ist berüchtigt für seinen Phantom-Flügel, der entstand, nachdem in den 1930-er Jahren von mehreren Begegnungen mit Geistern berichtet wurde und ein ganzer Gebäudeteil abgerissen wurde. Laut Mirza ist die Präsenz längst verstorbener Seelen dort intensiv spürbar.

So sieht der Ghost Whopper aus, den Burger King dem Medium Riz Mirza servierte.

So sieht der Ghost Whopper aus, den Burger King dem Medium Riz Mirza servierte.


Autor:

Marina Rößer © privat
Marina Rößer

ist als Redakteurin im Agenturressort der W&V tätig. Die Diplom-Politologin hat viele Jahre in einem Start-Up gearbeitet und ist daher besonders fasziniert von innovativen Digitalthemen und kreativen Marketingstrategien. Ihre eigene kreative Seite lebt sie beim Kochen und Fotografieren aus und bringt sich zudem Designthemen bei.