"11 Freunde" wirbt mit Vorteilskarte um Abonnenten

Abo-Geschenke waren gestern. Das Fußball-Magazin "11 Freunde" will seine Leser nun über eine Vorteilskarte an sich binden. Die "11-Freunde-Dauerkarte" erhält mit der 125. Ausgabe jeder bestehende und zukünftige Abonnent

Text: Julia Kloft

Abo-Geschenke waren gestern. Gruner + Jahrs Fußball-Magazin "11 Freunde" will seine Leser nun über eine Vorteilskarte an sich binden. Die "11-Freunde-Dauerkarte" erhält mit der 125. Ausgabe jeder bestehende und zukünftige Abonnent, der zwölf Ausgaben des Magazins bezieht. Das personalisierte Stück im Kreditkartenformat bringt dem Inhaber unter anderem Zugang zu besonderen redaktionellen Inhalten, zu Veranstaltungen und zu den "11 Freunde"-EM- und WM-Quartieren.

So können Abonnenten mit der Karte Lesungen und Fußballfilm-Abende besuchen und an der Preisverleihung "11 Freunde Meisterfeier" teilnehmen. Darüber hinaus gibt es Rabatte, etwa zehn Prozent auf Produkte im Shop, der beispielsweise Shirts und Babykleidung verkauft.

"11 Freunde"-Geschäftsführer Nils Oberschelp sieht in der Dauerkarte eine "deutliche Aufwertung des Abonnements". Die Abo-Auflage der Zeitschrift wächst - im Gegensatz zum Einzelverkauf - beständig. Im vierten Quartal 2011 legte sie um drei Prozent auf knapp 29.000 Exemplare zu. Gruner + Jahr begleitet die Einführung der Karte mit Anzeigen in "11 Freunde" selbst, in Tageszeitungen und Stadionmagazinen sowie mit Online-bannern auf der "11 Freunde!-Website und anderen Fußball-Portalen.