W&V Morgenpost :
8 um 8: Die wichtigsten News am Morgen

Guten Morgen aus München! Unsere W&V-Frühaufsteher haben für Sie wie immer die 8 wichtigsten Infos zum Start in den Tag zusammengestellt. Heute geht es um die Kaufprämie für E-Autos, Jan Böhmermann, Thyssenkrupp, Teradata, den digitalen Werbemarkt, die Telekom, Takko und McDonald's.

Text: W&V Redaktion

W&V Online präsentiert Ihnen jeden Morgen die wichtigsten News.
W&V Online präsentiert Ihnen jeden Morgen die wichtigsten News.

Guten Morgen aus München! Unsere W&V-Frühaufsteher haben für Sie wie immer die 8 wichtigsten Infos zum Start in den Tag zusammengestellt. Heute geht es um die Kaufprämie für E-Autos, Jan Böhmermann, Thyssenkrupp, Teradata, den digitalen Werbemarkt, die Telekom, Takko und McDonald's.

1. Bundesregierung: 5.000 Euro Kaufprämie für E-Autos

Die Bundesregierung will die Deutschen mit einer Kaufprämie von bis zu 5.000 Euro zum Umstieg auf Elektroautos motivieren. Wie die "FAZ" aus Koalitionskreisen erfahren hat, soll der Zuschuss ab diesem Jahr 5.000 Euro für reine Elektroautos und 3.000 Euro für Plug-In-Hybride mit gemischtem Antrieb betragen. FAZ vom 26.04.16, S. 17

2. Jan Böhmermann heuert bei Spotify an

Mit seiner ZDF-Neo-Sendung "Neo Magazin Royale" kehrt Jan Böhmermann zwar am 12. Mai wieder zurück auf die TV-Bildschirme, dem Radiosender RadioEins kehren das Moderator-Enfant-Terrible und sein Partner Olli Schulz allerdings den Rücken. Die zweistündige Radio-Sendung "Sanft und Sorgfältig" wird auf dem Sender eingestellt. Nach "Horizont"-Informationen soll sie aber von Mitte Mai an bei dem Streaming-Dienst Spotify zu hören sein. Horizont.net

3. Thyssenkrupp umwirbt Heimwerker

In den Kampf um den direkten Zugang zum Endkunden steigt der Stahlproduzent Thyssenkrupp mit einem neuen Online-Shop ein. Unter Materials4me können private Heimwerker Kleinstmengen an Blechen und Rohren ordern. Im Sortiment stehen 11.000 Produkte, die mit normalen Paketdienstleistern verschickt werden können. Wiwo.de

4. Teradata stößt Marketing-Sparte ab

Der Big-Data-Dienstleister Teradata, der für Unternehmen wie Procter & Gamble oder Nintendo Kundendaten analysiert, trennt sich vom Geschäft mit Marketing-Applications. Als Käufer steht TMA Solutions bereit, Teil der Investmentfirma Marlin Equity Partners. Der Verkauf soll noch im zweiten Quartal abgeschlossen werden. wuv.de

5. Digitale Werbung: Automatisiert gebucht, automatisiert geblockt

Der Anteil programmatisch gebuchter Display-Werbung stieg weltweit von 2014 bis 2015 von 21 auf 37 Prozent, zeigt der aktuelle "Interaction"-Bericht der Media-Agentur GroupM. Insgesamt konstatiert der Report sechs Trends, die den Markt derzeit bewegen: Anzeigenbetrug auf Impression- und Non-Impression-Basis,  Ad-Blocking, Herausforderungen aufgrund zunehmender App-Nutzung, Everywhere-Commerce, OTT-TV und Big Data. Pressemitteilung

6. Warum die Telekom plötzlich in Mode macht

Die Deutsche Telekom AG will vom Trend hin zu intelligenter Kleidung profitieren und so zum digitalen Lifestyle-Konzern werden. Zu diesem Zweck sucht das Unternehmen den Schulterschluss mit Mode- und Sportartikelherstellern. Ab Mai will das Unternehmen zusammen mit renommierten Partnern einen internationalen Wettbewerb ausschreiben, bei dem Designer oder Start-Up-Firmen ihre Ideen für neue Kleidungsstücke oder Accessoires einreichen können. Textilwirtschaft.de

7. Takko wagt sich in den Online-Handel

Der Bekleidungsfilialist Takko erschließt sich mit dem Start eines eigenen Online-Shops unter www.takko.de einen neuen Vertriebskanal. Das Online-Angebot umfasst zunächst das gesamte Damen- und Kinder-Sortiment sowie eine Auswahl an Herren-Artikeln. Bis zum Herbst soll die Auswahl weiter aufgestockt werden und identisch mit dem Instore-Angebot sein. Internetworld.de

8. McDonald’s überprüft seinen US-Etat

Drei große Werbeholdings pitchen dem Vernehmen nach um den US-Etat der Burger-Braterei McDonald’s. Im Ring steht neben den Etat-Verteidigern DDB (Omnicom) und Leo Burnett (Publicis) auch WPP. Alle drei Agenturen sollen dem Wunsch des Auftraggebers nach einem einheitlicheren Set an kreativen und strategischen Ideen nachkommen. Es ist die erste Etat-Überprüfung seit der Ernennung von Deborah Wahl zum US-Chief Marketing Officer im März 2014. Adage.com

Sie wollen die W&V-Morgenpost direkt zugeschickt bekommen? Hier geht's zum kostenlosen Newsletter-Abo.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.


Aktuelle Stellenangebote