Großbritannien :
Amazon streamt Premier-League-Fußballspiele

Erdbeben im englischen Fußball: Amazon kauft Teile der Übertragungsrechte an der englischen Premier League.

Text: W&V Redaktion

Futter für englische Amazon-Prime-Kunden: Der E-Commerce-Riese hat sich Teile der Übertragungsrechte für die englische Premier League gesichert. Von der Saison 2019/20 an zeigt der US-Konzern drei Jahre lang englischen Prime-Kunden pro Saison an einem Feiertag und einem Spieltag unter der Woche jeweils alle zehn Premier-League-Partien exklusiv im Livestream. Insgesamt umfasst das Rechtepaket 20 Spiele. 

Wie viel Amazon für die Übertragungslizenz bezahlt hat, ist nicht bekannt. Auch der Telekommunikationsanbieter BT hat sich ein Rechtepaket mit 20 Spielen pro Spielzeit gesichert. Der Großteil der Premier League wird aber weiterhin vom Bezahlsender Sky und von BT Sport gezeigt. Diese bezahlten für zusammen 160 Spiele 4,464 Milliarden Pfund.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.