Relaunch :
Auf Faz.net ist jetzt alles neu und schneller

Fokussierter, übersichtlicher und benutzerfreundlicher - das verspricht Faz.net jetzt seinen Lesern. 

Text: Leif Pellikan

Der neue Online-Auftritt der FAZ.
Der neue Online-Auftritt der FAZ.

Fokussierter, übersichtlicher und benutzerfreundlicher - das verspricht Faz.net jetzt seinen Lesern. Das neue Design der Website soll für schnellere Ladezeiten auf mobilen Endgeräte sowie für eine einfachere Navigation sorgen. Voll im Trend liegt auch die stärkere Einbindung von Bild- und Videoformaten. Vor allem die Videos sollen bekanntlich für höhere Umsätze sorgen. Zudem übernimmt Faz.net die Schrift, die bereits in den Apps "Faz der Tag" und "Faz Plus" zum Einsatz kommt, was für eine bessere Lesbarkeit sorgen soll.

Mathias Müller von Blumencron, Chefredakteur der digitalen Produkte, schreibt, dass Faz.net zwei Jahre lang die Nutzer genau beobachtet habe: "Wie hangeln sich Ihre Augen über unsere Webseite, wo bleiben Sie hängen, was schätzen Sie besonders und wo verlieren Sie die Übersicht?" Das Ergebnis sei kein radikaler Neubau, sondern eine Weiterentwicklung. Besonders wichtig war dem Team die Überarbeitung der Mobilseiten. Laut Müller von Blumenkron stammen fast 60 Prozent der Zugriffe auf Faz.net über mobile Geräte, "ein rasanter Umschwung in den Informationsgewohnheiten unserer Leser".

Im Ergebnis werden wichtige Geschichten stärker betont. Gleichzeitig sollen die Ladezeiten stark verbessert sein. Ein wichtiger Schritt, denn Google, nach wie vor ein wichtiger Lieferant von Zugriffen, straft langsame, nicht optimierte mobile Webseiten in seinen Suchergebnissen ab. Daneben kündigt Müller von Blumenkron für die kommenden Monate Mechanismen der Personalisierung an. Sie sollen den Nutzern helfen, auf dem begrenzten Platz eines Smartphone-Bildschirms noch schneller zu den für Sie interessanten Themen vorzustoßen. 

Werbekunden verspricht das Team um den Gesamtleiter Werbemärkte & Media Solutions, Ingo Müller, noch attraktivere Werbeformate und eine optimierte Ausspielung. Faz.net liegt mit seiner digitalen Gesamtreichweite von zuletzt 9,3 Millionen Usern (Agof Juli 2017) auf Rang sieben der nachrichtlichen, redaktionellen Verlagsangeboten und auf Platz 26 unter allen Angeboten. Mobil erreichte die Site zuletzt 5,3 Millionen User, im stationären Web 4,5 Millionen. 


Autor:

Leif Pellikan
Leif Pellikan

ist Redakteur beim Kontakter und bei W&V. Er hat sich den Ruf des Lötkolbens erworben - wenn es technisch oder neudeutsch programmatisch wird, kennt er die Antworten. Wenn nicht, fragt er in Interviews bei Leuten wie Larry Page, Sergey Brin oder Yannick Bolloré nach.