Biolek-Mitarbeiter gründen Nachfolgefirma der Pro GmbH

Florian Hartung, bislang freier Produzent der Pro GmbH, launcht die Februar Film in Berlin und führt bestehende Aufträge von ARD und ZDF aus

Text: Lisa Priller-Gebhardt

Seit rund einem Monat ist bekannt, dass die von Alfred Biolek in Köln gegründete Pro GmbH zahlungsunfähig ist. Noch immer liegen die Gründe für das Scheitern sowie die weitere Zukunft des Unternehmens im Dunkeln. Doch am Berliner Standort der Pro GmbH scheinen sich jetzt die Nebel zu lichten.

Florian Hartung, bislang als freier Produzent bei der Pro in Berlin, hat jetzt die Nachfolgegesellschaft Februar Film UG gegründet. Darin sollen zunächst die Aufträge von ARD und ZDF für zwei Primetime-Formate weiter betreut werden. „Außerdem planen wir, künftig auch serielle Formate im Non-Fiktion-Bereich umzusetzen“, sagt Hartung. Die Februar Film sei derzeit noch eigenständig. Eine spätere mögliche Partnerschaft mit einem anderen Unternehmen sei aber nicht ausgeschlossen.

Zunächst warten auf den Geschäftsführer und sein rund fünf Mitarbeiter starkes Team ganz elementare Aufgaben. „Derzeit entwickeln wir erst einmal ein Logo und bauen eine Internet-Seite auf“, so Geschäftsführer Hartung. Sitz der Februar Film ist die Charlottenstraße 24 – die Adresse der Berliner Pro. Ob das junge Unternehmen dort bleiben kann, wird sich in Kürze zeigen.


Autor:

Lisa Priller-Gebhardt
Lisa Priller-Gebhardt

schreibt als Autorin überwiegend für W&V. Im Zentrum ihrer Berichterstattung steht die geschwätzigste aller Branchen, die der Medien. Nach der Ausbildung an der Burda Journalistenschule schrieb sie zunächst für Bunte und das Jugendmagazin der SZ, Jetzt. Am liebsten sind ihr Geschichten der Marke „heiß und fettig“.