Ohne Raab-Shows läuft es zäh

Der TV-Abschied des Mitgesellschafters Raab riss ein schweres Loch in das Auftragsvolumen der unabhängigen Produktionsfirma. 2015 realisierte Brainpool 187 Sendungen. Davon 153 alleine für Stefan Raab. Der Anwalt des Unternehmens argumentierte im Sommer 2015 anlässlich der Klage von 80 gekündigten Mitarbeitern, man habe für 2016 lediglich einen einzigen Auftrag.

Dabei ist es natürlich nicht geblieben, zeigte jedoch die starke Abhängigkeit von den Aufträgen aus Unterföhring mit dem Entertainer Stefan Raab. Es kamen weitere Aufträge. Ob sie Raabs Abgang wettmachen konnten, ist fraglich.

Für 2017 testet RTL II eine neue Show mit der Kölnern: Das Dating-Format "Undressed", das im vergangenen Herbst auf der MIP Com in Cannes vorgestellt wurde und aus Italien kommt. Dabei lernen sich zwei potenzielle Partner kurioserweise in einem Bett kennen. Von einem Bildschirm kommen Hinweise, was das Paar tun soll. Get undressed! – so lautet der erste Aufruf an die beiden; sie dürfen sich dort auch umarmen oder küssen. Nach 30 Minuten entscheiden sie, ob sie sich wieder treffen wollen oder ob sie getrennte Wege gehen.


Autor:

Lisa Priller-Gebhardt
Lisa Priller-Gebhardt

schreibt als Autorin überwiegend für W&V. Im Zentrum ihrer Berichterstattung steht die geschwätzigste aller Branchen, die der Medien. Nach der Ausbildung an der Burda Journalistenschule schrieb sie zunächst für Bunte und das Jugendmagazin der SZ, Jetzt. Am liebsten sind ihr Geschichten der Marke „heiß und fettig“.


403 Forbidden

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Wir sind gleich wieder für Sie da!