Burda-Style-Verlagsleiter Holzhäuser wechselt zu Burda International

Burda stärkt das Management des Auslandsgeschäfts: Olaf Holzhäuser, Verlagsleiter der Burda Style Group, wechselt zum 1.Oktober zu Burda International (BI).

Hubert Burda Media verstärkt das Management seines Auslandsgeschäfts: Olaf Holzhäuser, Verlagsleiter bei der Burda Style Group, wechselt zum 1.Oktober zu Burda International (BI). Das berichtet der Branchendienst "Kontakter" in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe (Nr. 27/2012 vom 2. Juli). Holzhäuser soll dort den Posten des Director Business Development erhalten. Dies bestätigte eine Burda-Sprecherin auf Anfrage.

Bei Burda International wird Holzhäuser an den langjährigen Auslandschef Fabrizio d'Angelo berichten. Holzhäuser soll d'Angelo dabei helfen, den Ausbau des internationalen Zeitschriftengeschäfts voranzutreiben sowie neue Beteiligungsmöglichkeiten zu sondieren, heißt es in Unternehmenskreisen.

Für den 37-Jährigen ist das Geschäft nicht neu. Er hat sich bereits bei der Burda Style Group, in dem sämtliche Mode- und Frauenmagazine des Verlags zusammengefasst sind (Bunte, Elle, Instyle, Freundin etc.), um die Auslandsexpansion gekümmert.

Dass Burda dem weltweiten Zeitschriftengeschäft mehr Aufmerksamkeit schenkt, ist verständlich. 229 Magazine  in 15 Ländern publiziert die Mediengruppe. 2011 konnten die Münchner den konsolidierten Umsatz in der Sparte "Verlag Ausland" um 16,1 Prozent auf rund 384 Millionen Euro steigern. Das Geschäftsfeld hatte neben dem Digitalgeschäft deutlich zum Wachstum des Konzerns beigetragen.


0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit