BVB vs. Werder Bremen: ARD, Sky und Liga total starten mit Bundesliga-Knaller in Jubiläums-Saison

Am 24. August geht die Bundesliga mit dem Aufeinandertreffen der Gründungsmitglieder Borussia Dortmund und SV Werder Bremen in ihre 50. Saison. ARD, Sky und Liga total sind mit von der Partie!

Text: Petra Schwegler

- keine Kommentare

Zuckerl zum Start in die neue Spielzeit der Fußball-Bundesliga: Am 24. August geht die Liga mit dem Aufeinandertreffen der Gründungsmitglieder Borussia Dortmund und SV Werder Bremen in ihre 50. Saison. Auf den Tag genau 49 Jahre nach der ersten Bundesliga-Begegnung beider Clubs, bei der Timo Konietzka das Premieren-Tor der Liga-Historie erzielte, starte die Jubiläumsspielzeit mit einer Neuauflage dieses Duells, teilt die Deutsche Fußball-Liga (DFL) am Dienstag mit. Volltreffer für Sky, ARD und den Telekom-IPTV-Kanal Liga total: Sie übertragen die traditionell als Heimspiel des amtierenden Meisters BVB ausgetragene Partie ab 20.30 Uhr live in ihren Programmen.

Mit dem Jubiläums-Knaller zum Auftakt dürften die Sender in eine neue starke Saison starten – nachdem die abgelaufene Saison mit dem Sieg des BVB starken Zuschauerandrang verursacht hat. So hat die ARD-"Sportschau“ im Ersten die vergangene Saison im Schnitt mit 5,37 Millionen Gesamtzuschauern und 24,7 Prozent Marktanteil abgeschlossen.

Das seit gut einem Jahr AGF-gemessene Sky konnte sogar neue Bestwerte bei den Zuschauerreichweiten erreichen: An Samstagnachmittagen haben durchschnittlich 17,2 Prozent der werberelevanten Zielgruppe der Männer im Alter zwischen 14 und 49 Jahren das Pay-TV-Angebot zur Bundesliga genutzt. Über den gesamten Spieltag gemessen lag die durchschnittliche Sehbeteiligung in der Saison bei 3,37 Millionen Zuschauern (ab 3 Jahren). Spitzenwert am 23. Spieltag: insgesamt 5,01 Millionen Gesamtzuschauer. Sowohl ARD als auch Sky werden die Bundesliga auch in den kommenden Jahren übertragen. Liga total geht dagegen in seine letzte Saison.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit