Gruner + Jahr :
Christine Nieland wird Digital Business Direktor bei G+J

Nieland wird sich bei G+J Digital Products um die digitale Weiterentwicklung der Communities of Interest Women, People & Fashion kümmern - also die digitalen Angebote von "Brigitte", "Gala" und "Couch" sowie die Entwicklung neuer Formate.

Text: W&V Redaktion

- keine Kommentare

Christine Nieland.
Christine Nieland.

Christine Nieland wird sich ab sofort bei G+J Digital Products um die digitale Weiterentwicklung der Communities of Interest (CoI) Women, People & Fashion kümmern - also die digitalen Angebote von "Brigitte", "Gala" und "Couch" sowie die Entwicklung neuer Formate in diesem Themenfeld.

Nieland hat sie zuletzt als Executive Director Digital bei G+J EMS die digitale Vermarktung der Gruner + Jahr-Markensites betrieben. Als Digital Business Director berichtet sie nun an Eva-Maria Bauch, Geschäftsführerin G+J Digital Products. Christine Nieland folgt auf Thomas Wittlinger, der das Unternehmen verlässt und sich an anderer Stelle neuen Aufgaben widmen wird.

Die CoIs hatte Julia Jäkel 2013 eingeführt und den Verlag dahingehend strategisch umgebaut.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit