Kreativ-Konzept von Die Botschaft :
Comedy Central wirbt für mehr Humor

Comedy Central und die Berliner Agentur Die Botschaft setzen sich für Massenbierhaltung oder Rechtspopolismus ein. Echt jetzt? 

Text: Petra Schwegler

Das ist der Humor von Comedy Central.
Das ist der Humor von Comedy Central.

Sie können über Kettensägenmascara, Furzschlussreaktion und Dicktator lachen? Ein Schmunzeln entkommt Ihnen bei Massenbierhaltung oder Rechtspopolismus? Dann sollten Sie Comedy Central einschalten. Mit derlei plakativen Begriffe, die durch minimale Änderungen etwas Neues, Lustiges entstehen lassen, wirbt der Viacom-Comedy-Sender im August deutschlandweit.

Die Kampagne steht unter dem neuen Claim "Wir machen’s lustig". Im Pitch ums Kreativ-Konzept der Multiplattform-Kampagne hat die Berliner Kreativagentur Die Botschaft den richtigen Humor getroffen und sich gegen die Konkurrenz durchgesetzt. Ab sofort werden im TV und im Kino Spots geschaltet. Zudem werden digitale Maßnahmen sowie Print und Out-of-Home Motive zu sehen sein.

Was die Kampagne aussagen soll

Die beworbenen Begriffe wie Rechtspopolismus sollen auch durch "gesellschaftskritische und offensive Inhalte"den Zeitgeist treffen, wie es in der Viacom-Ankündigung vom Dienstag weiter heißt. Mit Online- und Offline-Maßnahmen wollen Comedy Central und Die Botschaft zeigen, dass Comedy in (fast) allem stecken kann. Humor ist eben, wenn man trotzdem lacht.

Verantwortlich bei der Agentur sind Geschäftsführer Creation Tom Daske, Geschäftsführer Consultancy/Strategy Klaus Rehm, Creative Director Art Markus Schneider, Creative Director Copy Daniel Freier sowie Senior Consultant Jana Götze. Die Produktion wurde von Monkey Pictures GmbH übernommen. Über das Mediavolumen werden keine Angaben gemacht.