Klick-Tipp :
Darf ich bitten? Wie Talkshow-Moderator Colbert mit Absagen umgeht

Es ist ein Sommerhit, zu dem man einfach mitwippen muss: "Get Lucky" von Daft Punk. Da kann man die schon mal in eine Sendung einladen. Aber: Was tun, wenn die dann absagen?

Text: Susanne Herrmann

Es ist ein Sommerhit, zu dem man einfach mitwippen muss: "Get Lucky" von Daft Punk. Da kann man die schon mal in eine Sendung einladen. Aber: Was tun, wenn die dann absagen? Stephen Colbert, Moderator und Komiker, hat das folgendermaßen gelöst - mit einem Tänzchen.

Mitreißend! Coole Tanzmusik, ein Haufen Promis und ein Moderator, der keine Angst hat, sich zu blamieren: Das hat definitiv das Zeug zum Viral-Hit. Auf Colberts Tanzkarte stehen übrigens Fernseharzt Hugh Laurie ("Dr. House"), Serien-Drogenbaron Bryan Cranston ("Breaking Bad"), die Hollywood-Stars Matt Damon und Jeff Bridges, die US-TV-Größen Jimmy Fallon, Jon Stewart und Charlie Rose. Den Sicherheitsdienst ruft Politik-Legende Henry Kissinger.

Hier gibt's den Film.

Daft Punk aus Frankreich war für Colberts Konzertreihe "Colbchella" eingeplant (Colbert: "the anti-establishment, convention-destroying rock and roll ethos brought to you by Hyundai"), mussten aber aufgrund einer Exklusivvereinbarung mit MTV kurzfristig absagen, berichtet der Independent


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Die Lieblingsthemen von @DieRedakteurin reichen von abenteuerlustigen Gründern über Medien und Super Bowl bis Streaming – dazwischen bleibt Raum für Medien- und Marketinggeschichten. Und außergewöhnliche Werbekampagnen.